Article

Wasserzeichen und Musikwissenschaft

Virtuelle Fachtagung
21. und 22. Mai 2021
Veranstalter: Bayerische Staatsbibliothek

Tagungsflyer | © BSB

Tagungsflyer | © BSB

Zur Tagung

Am 21. und 22. Mai 2021 veranstaltet die Bayerische Staatsbibliothek eine virtuelle Fachtagung zum Thema „Wasserzeichen und Musikwissenschaft“. Die Veranstaltung bildet den Abschluss eines DFG-Projekts zur digitalen Erfassung der Wasserzeichen in Musikhandschriften bis zum 17. Jahrhundert.
Weitere Informationen zum DFG-Projekt

Das Thema wird dabei aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet: Erschließungsprojekte geben in ihrer Funktion als Schnittstelle zwischen Quelle und Forschung Einblicke in ihre Arbeit. Ebenso werden neue Entwicklungen im Bereich der Digitalisierungstechnik und der wissenschaftlichen Infrastruktur diskutiert. Zugleich werden die Wasserzeichen als Gegenstand musikwissenschaftlicher Forschung reflektiert.

Aufgrund der Pandemiesituation konnte die zunächst für 15. Mai 2020 als Präsenzveranstaltung geplante Tagung nicht stattfinden. Mit einem erweiterten Programm wird die Tagung neu aufgelegt und im virtuellen Format durchgeführt.

Programm

Freitag, 21. Mai 2021

09:00 – 09:15 Uhr

  • Begrüßung
    (Dorothea Sommer und Reiner Nägele, Bayerische Staatsbibliothek)

09:15 – 09:45 Uhr

  • Keynote
    Wasserzeichen in Musikphilologie und Musikhistoriographie
    (Ulrich Konrad, Universität Würzburg)

Technik – Portale – Dokumentation: Filigranologie und wissenschaftliche Infrastruktur

9:45 – 10:45 Uhr → Session 1

  • The Memory of Paper – das Portal Bernstein und Wasserzeichen in Musikquellen
    (Emanuel Wenger, Österreichische Akademie der Wissenschaften)
  • Mehr als Briefmarken sammeln: Wasserzeichenanalyse mittels WZMA und WZIS
    (Maria Stieglecker, Österreichische Akademie der Wissenschaften)

11:00 – 12:00 Uhr → Session 2

  • Paper Trails: Wasserzeichenabnahme in Island mittels Hyperspektralkamera
    (Silvia Hufnagel, Árni Magnússon Institute for Icelandic Studies)
  • Detailgenaue Erfassung von Wasserzeichen mittels Transmissionsthermografie
    (Thorsten Allscher, Bayerische Staatsbibliothek)

13:00 – 14:00 Uhr → Session 3

  • Wasserzeichenprojekte im Kontext des Handschriftenerschließungszentrums / Die Wasserzeichenanalyse als notwendige Arbeitshilfe für Datierung und Lokalisierung griechischer Handschriften
    (Marina Molin Pradel und Carolin Schreiber, Bayerische Staatsbibliothek)
  • Das Wasserzeichen-Informationssystem WZIS. Zur Erschließung, Dokumentation und Auswertung von Wasserzeichen
    (Erwin Frauenknecht, Landesarchiv Baden-Württemberg)

14:15 – 15:15 Uhr → Session 4

  • Die Dokumentation von Wasserzeichen in der Münchner Arbeitsstelle des RISM am Beispiel ausgewählter Bestände
    (Steffen Voss, RISM Arbeitsstelle München)
  • Metadaten, Thermographie, Muscat und WZIS: Ein Praxisbericht
    (Andrea Hartmann, RISM Arbeitsstelle Dresden)

Samstag, 22. Mai 2021

Wasserzeichen in Musikquellen: Einzeluntersuchungen und Sammlungsanalysen

10:00 – 11:00 Uhr → Session 1

  • Wasserzeichen in Musikhandschriften der Bayerischen Staatsbibliothek: Chorbücher, Tabulaturen und Stimmbücher
    (Veronika Giglberger und Bernhard Lutz, Bayerische Staatsbibliothek)
  • Wasserzeichen in Bach-Quellen
    (Alan Dergal Rautenberg, Staatsbibliothek zu Berlin)

11:15 – 12:15 Uhr → Session 2

  • Notenpapiere in der Musiksammlung des Salzburger Domes zwischen 1700 und 1850
    (Eva Neumayr, Archiv der Erzdiözese Salzburg / Internationale Stiftung Mozarteum)
  • Wasserzeichen und Kopisten in Wiener Opernpartituren 1771 – 1774
    (Martin Eybl, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien)

13:00 – 14:00 Uhr → Session 3

  • Wasserzeichen in Berliner Beethoven-Autographen: Aspekte der Erschließung im WZIS
    (Julia Neumann, Staatsbibliothek zu Berlin)
  • Notenpapiere in Kurköln 1750 – 1794. Neue Erkenntnisse und Forschungsfragen
    (John Wilson, Universität Wien)

14:15 – 14:45 Uhr → Session 4

  • Wasserzeichenforschung an Autographen von Franz Schubert. Ein neues Projekt
    (Andrea Lindmayr-Brandl, Universität Salzburg)

14:45 – 15:45 Uhr

  • Roundtable
    Abschlussdiskussion und interdisziplinärer Austausch

Tagungsinformationen im Überblick

TerminFreitag, 21. Mai 2021 → 9:00 – 15:15 Uhr
Samstag, 22. Mai 2021 → 10:00 – 15:45 Uhr
OrtDie Veranstaltung wird über das Videokonferenzsystem Zoom durchgeführt.
Bitte beachten Sie vor einer Teilnahme unsere Angaben zum Datenschutz.
Zoom – Datenschutzerklärung
ProgrammTagungsprogramm zum Download  (PDF, 4.4 MB)
Kosten und AnmeldungDie Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei, eine Anmeldung per E-Mail bis zum 17. Mai 2021 ist erforderlich:
wasserzeichen@bsb-muenchen.de
Alle registrierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einige Tage vor der Veranstaltung die Zugangsdaten zum Konferenzsystem per E-Mail.
AnsprechpartnerKontakt und Information
Dr. Veronika Giglberger und Bernhard Lutz
Bayerische Staatsbibliothek
wasserzeichen@bsb-muenchen.de
Top