Article

Vor 175 Jahren errichtet – vor 75 Jahren zerstört. Das Gebäude der Bayerischen Staatsbibliothek

1. Oktober – 16. November 2018
Präsentation des Bildarchivs

Bildausschnitt des Plakats zur Kabinettpräsentation | © BSB/Bildarchiv

Bildausschnitt des Plakats zur Kabinettpräsentation | © BSB/Bildarchiv

Zum Hintergrund

Das Gebäude der Bayerischen Staatbibliothek in der Ludwigstraße wurde vor 175 Jahren fertiggestellt und somit 1843 – nach elfjähriger Bauzeit – erstmals bezogen. König Ludwig I. hatte schon kurz nach seinem Regierungsantritt den Architekten Friedrich von Gärtner mit diesem Projekt beauftragt. Dieser mit 152 Metern Länge, 78 Metern Tiefe und 24 Metern Höhe größte Blankziegelbau Deutschlands galt zu seiner Zeit als der beste deutsche Bibliotheksbau. Bis 1944 war hier auch das Allgemeine Reichsarchiv untergebracht.

100 Jahre nach dem Bezug wurde das Gebäude durch mehrere Luftangriffe während des Zweiten Weltkriegs zu 85 Prozent zerstört. Der Wiederaufbau zog sich in mehreren Abschnitten bis 1970 hin.

Zur Kabinettpräsentation

Das Bildarchiv zeigt im Rahmen einer Kabinettpräsentation vor dem Lesesaal Musik, Karten und Bilder zahlreiche reproduzierte Fotografien aus seinen Sammlungen, die diese bewegende Baugeschichte erläutern.

 

OrtBayerische Staatsbibliothek
Vor dem Lesesaal Musik, Karten und Bilder  (1. OG)
Öffnungszeiten1. Oktober – 16. November 2018
Montag – Freitag   9:00 – 17:00 Uhr   (an Feiertagen geschlossen)
EintrittDer Eintritt ist frei.
Top