Article

Olympia 72 in Bildern – Fotografien aus den Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek

Jahresausstellung 2022
11. Mai – 4. September 2022
Bayerische Staatsbibliothek, Prachttreppenhaus und Fürstensaal

Hostessen mit Waldi vor Olympiaturm, 1972 | © BSB/Bildarchiv/Georg Fruhstorfer

Hostessen mit Waldi vor Olympiaturm, 1972 | © BSB/Bildarchiv/Georg Fruhstorfer

Franz Joseph Strauß bei der Grundsteinlegung für die Hochbauten auf dem Olympiagelände, 14. Juli 1969 | © BSB/Bildarchiv/Georg Fruhstorfer

Franz Joseph Strauß bei der Grundsteinlegung für die Hochbauten auf dem Olympiagelände, 14. Juli 1969 | © BSB/Bildarchiv/Georg Fruhstorfer

Bauarbeiten Olympiagelände | © BSB/Bildarchiv/Max Prugger

Bauarbeiten Olympiagelände | © BSB/Bildarchiv/Max Prugger

50 Jahre Olympische Spiele, Logo

Die Ausstellung

Die Olympischen Spiele von 1972 prägen München bis heute. Zum 50. Jubiläum widmet die Bayerische Staatsbibliothek diesem Ereignis eine große Jahresausstellung. Knapp 140 Fotografien aus der Zeit 1965 bis 1972 zeigen die Münchner Spiele aus verschiedenen Blickwinkeln. Die Bilder stammen aus den zahlreichen Fotoarchiven, die die Bayerische Staatsbibliothek kuratiert, darunter Aufnahmen von Max Prugger, Karsten de Riese und aus dem STERN-Fotoarchiv. Sie wurden erst kürzlich erworben und werden erstmals öffentlich gezeigt. Zu sehen sind ferner Fotografien von Georg Fruhstorfer, Felicitas Timpe und Joachim Kankel. Alle Bilder werden in hochauflösenden Reproduktionen präsentiert.

Die Spannweite der gezeigten Motive reicht dabei von den Bauarbeiten auf dem Olympiagelände bis hin zu Fotografien prominenter Künstlerinnen und Künstler, die als Teilnehmende des Kulturprogramms die Olympiade besuchten.

Die Ausstellung der Bayerischen Staatsbibliothek ist Teil des von der Landeshauptstadt München koordinierten Gesamtprogramms zum 50. Jubiläum der Olympischen Spiele in München 1972.

Die Ausstellung ist in fünf Module gegliedert:

1. Stadtentwicklung

Seitdem München im April 1966 als Austragungsort für die XX. Olympiade gewählt wurde, bereitete sich die Stadt auf dieses Großereignis vor. In den nächsten sechs Jahren wurden die U-Bahn sowie S-Bahn gebaut, neue Wohnanlagen errichtet und Straßen wie der Mittlere Ring geplant. Bei der Eröffnung der Spiele im August 1972 hatte sich München zu einer der modernsten Großstädte Deutschlands entwickelt. Verschiedene Fotografinnen und Fotografen, deren Archive die Bayerische Staatsbibliothek verwahrt, begleiteten diese tiefgreifenden Umwälzungen mit ihren Kameras.

2. Vom Oberwiesenfeld zum Olympiagelände

Die Umgestaltung des Oberwiesenfelds zum Olympiagelände lässt sich anhand spektakulärer Luftbilder genau verfolgen. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise zurück in die Jahre, als im Münchner Norden ein neuer Stadtteil entstand. Die innovative Dachkonstruktion, die die Stadien miteinander verbindet, gilt noch heute als eines der ambitioniertesten Bauvorhaben in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Fotoarchiv Max Prugger | Fotoarchiv Karsten de Riese | Fotoarchiv Joachim Kankel

3. Design, Kultur und Medien

Vom 26. August bis zum 11. September 1972 befand sich München im Ausnahmezustand. Mehr als vier Millionen Gäste aus aller Welt besuchten die Stadt. Das vielfältige Kulturprogramm, das die sportlichen Wettkämpfe der Spiele ergänzte, sowie das Design-Konzept der Spiele sind Themen dieses Ausstellungsteils. Ein großes Architekturmodell des Olympiageländes rundet das Modul ab und lässt die ereignisreichen Tage des olympischen Sommers lebendig werden.

Fotoarchiv Felicitas Timpe | Fotoarchiv Georg Fruhstorfer

4. Das Attentat

Das Attentat am 5. September 1972, bei dem elf Israelis ermordet wurden, hat die Weltöffentlichkeit schwer erschüttert. Fotografen, die für das Magazin STERN tätig waren, hielten dieses Ereignis in zahlreichen Bildern fest. Das Modul zeigt eine Auswahl der wichtigsten Aufnahmen.

STERN-Fotoarchiv

5. Nachleben

Was bleibt von den Spielen 1972? Hier ist vor allem der Olympiapark zu nennen, der auch heute noch nichts von seiner Anziehungskraft verloren hat. Er wird jährlich von Tausenden Touristinnen und Touristen besucht und ist Austragungsort großer sportlicher und kultureller Veranstaltungen.

Kontakt/Informationen

www.bsb-ausstellungen.de
veranstaltungen@bsb-muenchen.de
Telefon:  +49 89 28638-2115 oder -2980
#olympia72inbildern  #olympia72  #bildarchiv

Informationen im Überblick

OrtBayerische Staatsbibliothek
Ludwigstraße 16, 80539 München
Prachttreppenhaus und Fürstensaal, 1. OG
Öffnungszeiten11. Mai – 4. September 2022
Sonntag bis Freitag 10:00 – 18:00 Uhr
An Samstagen und Feiertagen geschlossen
EintrittDer Eintritt ist frei.
VerkehrsverbindungU3/U6, Bus 58/68/153/154, Haltestelle Universität
Bus 100/153, Haltestelle Von-der-Tann-Straße
KatalogZur Ausstellung erscheint im Volk Verlag ein reich bebilderter Begleitband zum Preis von 24,90 € (in der Ausstellung).
Mit freundlicher Unterstützung der Förderer und Freunde der Bayerischen Staatsbibliothek e. V.
FührungenJeden Donnerstag um 16:30 Uhr, kostenlos, Anmeldung erbeten über:
veranstaltungen@bsb-muenchen.de
Gruppenführungen auf Anfrage (70,00 Euro/Führung)
AudioguideKostenlos, in deutscher und englischer Sprache
Top