Article

Im Wald vor lauter Bäumen. Unsere komplexe Welt besser verstehen

18. November 2021, 19:00 Uhr
Prof. Dr. Dirk Brockmann, Humboldt-Universität zu Berlin
In der Reihe „Zur Sache ...“ – Autoren in der Staatsbibliothek

Prof. Dr. Dirk Brockmann | © Monika Keiler + Buchcover | © dtv Verlagsgesellschaft

Prof. Dr. Dirk Brockmann | © Monika Keiler + Buchcover | © dtv Verlagsgesellschaft

Reihe „Zur Sache ...“ – Autoren in der Staatsbibliothek

Zur Veranstaltung

In einer vernetzten Welt müssen wir vernetzt denken und komplexe Phänomene wie Pandemien, Klimakrise und die Destabilisierung von Ökosystemen als Ganzes in den Blick nehmen. Der Komplexitätswissenschaftler Dirk Brockmann schaut auf die Krisen unserer Zeit, sucht nach Mustern, Gesetzmäßigkeiten und Ähnlichkeiten zwischen ihnen und komplexen Prozessen der Natur. Dabei stellt er höchst aufschlussreiche Verbindungen her – etwa zwischen Waldbränden und Epidemien oder zwischen Goldbrassen auf Futtersuche und Populismus – und zeigt anhand von zahlreichen Beispielen, welche Erkenntnisse wir daraus ziehen können.

Sein Fazit: Um die Krisen unserer Zeit zu bewältigen, müssen wir antidisziplinär denken und auf das fundamentale Prinzip der Natur setzen: Kooperation.

Moderation: N. N.

In Kooperation mit der dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

Zur Person

Dirk Brockmann, geboren 1969, ist Professor am Institut für Biologie der Berliner Humboldt-Universität. Zuvor lehrte er in den USA. Nach dem Studium der theoretischen Physik und Mathematik hat er sich früh mit komplexen Phänomenen außerhalb der traditionellen Grenzen der Physik beschäftigt. Besonders interessieren ihn Strukturen und Prozesse in komplexen biologischen und sozialen Netzwerken.

Zur Reihe

„Zur Sache ...“ – Autoren in der Staatsbibliothek ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Bayerischen Staatsbibliothek und der Verlage C.H. Beck, Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), Antje Kunstmann, dtv, Piper und Herder mit freundlicher Unterstützung der Förderer und Freunde der Bayerischen Staatsbibliothek und der Buchhandlung Lehmkuhl.

Informationen im Überblick

Termin18. November 2021, 19:00 Uhr
OrtBayerische Staatsbibliothek, Fürstensaal, 1. OG
Ludwigstr. 16, 80539 München
VerkehrsverbindungU3/U6, Bus 58/68/153/154, Haltestelle Universität
Bus 100/153, Haltestelle Von-der-Tann-Straße
AnmeldungFür diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.
Anmeldeformular
EintrittDer Eintritt ist frei.
Top