Aktuelles

Aktuelle Meldungen

Titelseite der sowjetischen Satirezeitschrift Krokodil, Ausgabe Nr. 1 aus dem Jahr 1960 | © East View Information Services

Der Fachinformationsdienst Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa hat einen kostenfreien Zugang zum „Krokodil Digital Archive” mit den Digitalisaten aller Krokodil-Ausgaben lizenziert. „Krokodil” war ein sowjetisches Satiremagazin, das von 1922 bis 2008 erschienen ist und in seinen Karikaturen und satirischen Texten Themen wie Religion, Alkoholismus, die sowjetische Bürokratie oder Politik und Gesellschaft im „Westen” aufs Korn nahm.

Weiterlesen
Titelblatt der Biblij Cžeská von Melantrich z Aventina, Jirí, d. 1511 – 1580 und Netolické, Bartolomej, d. 1552, 1549 in Prag gedruckt | © Brill

Im Rahmen des Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa wurde unlängst die digitale Kollektion „Slavonic Bibles Online” deutschlandweit und an deutschen Auslandsinstituten kostenfrei zugänglich gemacht. Die digitale Kollektion enthält insgesamt 100 Werke in verschiedenen slawischen Sprachen, insbesondere auf Kirchenslawisch, die an rund 30 osteuropäischen Orten, aber auch in Berlin oder Venedig entstanden sind.

Weiterlesen
© vege – fotolia.com

Die Bayerische Staatsbibliothek ist in der Förderlinie „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit drei Fortsetzungsanträgen erfolgreich. Für die Jahre 2019 bis 2021 erhält die Bibliothek Fördermittel in Höhe von 7,4 Millionen Euro. Sie dienen dem weiteren Ausbau der drei seit 2014 aufgebauten Fachinformationsdienste Altertumswissenschaften, Geschichtswissenschaft und Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa.

Weiterlesen
© Sovfoto / Universal Images Group [Photograph]. Retrieved from Encyclopædia Britannica ImageQuest. https://quest-1eb-1com-10010b4eq0af9.emedia1.bsb-muenchen.de/search/300_273317/1/300_273317/cite

Im Rahmen des Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa wurde unlängst die digitale Quellensammlung „The Chernobyl Files. Declassified Documents of the Ukrainian KGB“ mit ukrainischen und sowjetischen Regierungsdokumenten zur Nuklearkatastrophe von Tschernobyl deutschlandweit und an deutschen Auslandsinstituten kostenfrei zugänglich gemacht.

Weiterlesen
Visual History Archive | © ProQuest

Die Fachinformationsdienste Geschichtswissenschaft und Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa bieten seit November 2018 Zugang zu 55 000 digitalisierten Interviews, die in 62 Ländern und 41 Sprachen vor allem mit Überlebenden des Holocaust aufgezeichnet wurden.

Weiterlesen

Newsletter

Mit dem Newsletter des Fachinformationsdienstes (FID) Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa bleiben Sie im Bereich der Osteuropastudien auf dem Laufenden. Er informiert über interessante digitale oder gedruckte Quellen- und Materialsammlungen, neu lizenzierte Datenbanken und Recherchetools, frisch publizierte Forschungsdaten, „Themendossiers” als „Ersteinstieg” in ausgesuchte Inhaltsbereiche, Schulungen, Veranstaltungen und andere einschlägige Termine, die fortentwickelten Dienstleistungen Ihres „Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa” und vieles mehr.

Weitere Informationen und die Anmeldung zum Newsletter finden Sie im Forschungsportal osmikon. Auf die Ausgaben des früheren Osteuropa-Newsletters können Sie auch weiterhin im Archiv zugreifen.

Alle Nummern des gegenwärtigen Newsletters des Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa

Archiv des ehemaligen Osteuropa-Newsletters der Osteuropaabteilung

Kabinettpräsentationen in der Reihe „kOSTproben“

Unter dem Titel „kOSTproben“ präsentiert die Bayerische Staatsbibliothek seit 2013 in etwa zweimonatigem Wechsel zu bestimmten Themen und Anlässen ausgewählte Bestände der Osteuropasammlung sowie der Orient- und Asiensammlung. Ausgestellt werden die Werke in zwei Vitrinen im Eingangsbereich des Ostlesesaals (Bayerische Staatsbibliothek, Ludwigstrasse 16, München, 3. OG).
Titellisten und Beschreibungstexte zu den Sammlungen und Einzelwerken sind zudem online über die Webseiten der Bayerischen Staatsbibliothek zugänglich.

Chronik

05. Oktober 2016 – 05. Januar 2017, verlängert bis zum 17. Februar 2017
Durch Niederlagen zum Sieg? Rumäniens Eintritt in den Ersten Weltkrieg 1916

01. August – 30. September 2016
Palast der (Alb-)Träume – Bücherschau zum 80. Geburtstag von Ismail Kadare

01. Oktober – 23. Dezember 2015, verlängert bis 26. Januar 2016
Josef Čapek: Maler, Dichter, Schriftsteller

21. April – 31. August 2015, verlängert bis 25. September 2015
100 Jahre nach dem Genozid an den Armeniern (1915 – 2015)

09. Februar – 17. April 2015
Derwische und Derwischorden im späten Osmanischen Reich

04. November 2014 – 30. Januar 2015
500 Jahre arabischer Buchdruck

01. Juli – 30. Oktober 2014
„Das Verbrechen von Sarajevo“ – Öffentliche Wahrnehmung des Attentats auf Erzherzog Franz Ferdinand am 28.06.1914

09. Mai – 25. Juni 2014
Erster Weltkrieg in Fernost: Das Ende der deutschen Kolonie Tsingtau

07. März – 07. Mai 2014
Ins Land der Skipetaren ... und zurück: Wilhelm zu Wied – sechs Monate Fürst von Albanien.
Bücherschau über eine Episode des Jahres 1914

04. Februar – 05. März 2014
Alle Schönheiten der Welt: Jaroslav Seifert (23.09.1901 – 10.01.1986)

29. November 2013 – 31. Januar 2014
Alexander Schmorell und die Weiße Rose

23. September – 29. November 2013
„Dieser Friede" – Das Münchener Abkommen 1938 und seine Folgen.
Eine Bücherschau

11. Juli – 20. September 2013
Ein Abgesang des russischen Zarentums – Prachtbände zum 300-jährigen Thronjubiläum der Romanovs 1913

27. März – 30. Juni 2013
Politische russische Exilliteratur (19./20. Jahrhundert)

Top