Aktuelles

Aktuelle Meldungen

Osteuropakarte | © BSB

23. Mai 2019 → 14:30 Uhr
Im ersten Teil der halbjährlichen Schulungsreihe zu digitalen Osteuropa-Angeboten der Bayerischen Staatsbibliothek liegt der Schwerpunkt auf einer allgemeinen Einführung in die osteuroparelevante Literaturrecherche. Anhand ausgesuchter Nachweisinstrumente wird etwa der effektive Umgang mit transliterierten bzw. originalschriftlichen Titeln oder aber mit Sonderzeichen verdeutlicht.

Weiterlesen
Materials on personnel at Mezhrabpom-fil′m, Gosvoenkino, Sovkino and others. Ccorrespondence, performance reviews, information from personnel files, lists. S. 41 | © Brill

Der Fachinformationsdienst (FID) Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa hat mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft den kostenfreien, deutschlandweiten Zugang zur digitalen Quellensammlung „Soviet Cinema Online. Archival Documents from RGALI, 1923 – 1935” lizenziert. Die Datenbank enthält digitalisierte Archivmaterialien aus dem Russischen Staatsarchiv für Literatur und Kunst (RGALI) zur formativen Phase der sowjetischen Filmindustrie in den Jahren 1923 bis 1935.

Weiterlesen
Foreign Broadcast Information Service (FBIS) Daily Reports, 1941 – 1996 | © Readex

Testzugang bis 31. Mai 2019
Die Fachinformationsdienste Geschichtswissenschaft und Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa der Bayerischen Staatsbibliothek beteiligen sich am Testzugang der Staatsbibliothek zu Berlin (Fachinformationsdienst Asien) für die Datenbank „Foreign Broadcast Information Service (FBIS) Daily Reports, 1941 – 1996”.

Weiterlesen
Titelseite der sowjetischen Satirezeitschrift Krokodil, Ausgabe Nr. 1 aus dem Jahr 1960 | © East View Information Services

Der Fachinformationsdienst Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa hat einen kostenfreien Zugang zum „Krokodil Digital Archive” mit den Digitalisaten aller Krokodil-Ausgaben lizenziert. „Krokodil” war ein sowjetisches Satiremagazin, das von 1922 bis 2008 erschienen ist und in seinen Karikaturen und satirischen Texten Themen wie Religion, Alkoholismus, die sowjetische Bürokratie oder Politik und Gesellschaft im „Westen” aufs Korn nahm.

Weiterlesen
Titelblatt der Biblij Cžeská von Melantrich z Aventina, Jirí, d. 1511 – 1580 und Netolické, Bartolomej, d. 1552, 1549 in Prag gedruckt | © Brill

Im Rahmen des Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa wurde unlängst die digitale Kollektion „Slavonic Bibles Online” deutschlandweit und an deutschen Auslandsinstituten kostenfrei zugänglich gemacht. Die digitale Kollektion enthält insgesamt 100 Werke in verschiedenen slawischen Sprachen, insbesondere auf Kirchenslawisch, die an rund 30 osteuropäischen Orten, aber auch in Berlin oder Venedig entstanden sind.

Weiterlesen

Newsletter Osteuropa

Mit dieser Ausgabe des Newsletters möchten wir Sie auf eine digitale Kollektion hinweisen, die im Rahmen des Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa lizenziert wurde und seit kurzem deutschlandweit frei verfügbar ist. Unter dem Titel „Social Movements, Elections and Ephemera Databases: Ukraine“ gebündelt, thematisieren die vier Datenbanken folgende Themenbereiche:

Weiterlesen

Am 7. November jährt sich nach gregorianischem Kalender die russische Oktoberrevolution zum hundertsten Mal; gemäß der seinerzeit in Russland gebräuchlichen julianischen Zeitrechnung fiel das epochale Ereignis auf den 25. Oktober, woraus sich der Name ableitet.

Weiterlesen

Mit dieser Ausgabe des Newsletters möchten wir Sie auf eine digitale Quellensammlung hinweisen, die im Rahmen des Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa lizenziert wurde und seit kurzem deutschlandweit verfügbar ist: The Stalin Digital Archive

Weiterlesen

Kabinettpräsentationen in der Reihe „kOSTproben“

Unter dem Titel „kOSTproben“ präsentiert die Bayerische Staatsbibliothek seit 2013 in etwa zweimonatigem Wechsel zu bestimmten Themen und Anlässen ausgewählte Bestände der Osteuropasammlung sowie der Orient- und Asiensammlung. Ausgestellt werden die Werke in zwei Vitrinen im Eingangsbereich des Ostlesesaals (Bayerische Staatsbibliothek, Ludwigstrasse 16, München, 3. OG).
Titellisten und Beschreibungstexte zu den Sammlungen und Einzelwerken sind zudem online über die Webseiten der Bayerischen Staatsbibliothek zugänglich.

Chronik

05. Oktober 2016 – 05. Januar 2017, verlängert bis zum 17. Februar 2017
Durch Niederlagen zum Sieg? Rumäniens Eintritt in den Ersten Weltkrieg 1916

01. August – 30. September 2016
Palast der (Alb-)Träume – Bücherschau zum 80. Geburtstag von Ismail Kadare

01. Oktober – 23. Dezember 2015, verlängert bis 26. Januar 2016
Josef Čapek: Maler, Dichter, Schriftsteller

21. April – 31. August 2015, verlängert bis 25. September 2015
100 Jahre nach dem Genozid an den Armeniern (1915 – 2015)

09. Februar – 17. April 2015
Derwische und Derwischorden im späten Osmanischen Reich

04. November 2014 – 30. Januar 2015
500 Jahre arabischer Buchdruck

01. Juli – 30. Oktober 2014
„Das Verbrechen von Sarajevo“ – Öffentliche Wahrnehmung des Attentats auf Erzherzog Franz Ferdinand am 28.06.1914

09. Mai – 25. Juni 2014
Erster Weltkrieg in Fernost: Das Ende der deutschen Kolonie Tsingtau

07. März – 07. Mai 2014
Ins Land der Skipetaren ... und zurück: Wilhelm zu Wied – sechs Monate Fürst von Albanien.
Bücherschau über eine Episode des Jahres 1914

04. Februar – 05. März 2014
Alle Schönheiten der Welt: Jaroslav Seifert (23.09.1901 – 10.01.1986)

29. November 2013 – 31. Januar 2014
Alexander Schmorell und die Weiße Rose

23. September – 29. November 2013
„Dieser Friede" – Das Münchener Abkommen 1938 und seine Folgen.
Eine Bücherschau

11. Juli – 20. September 2013
Ein Abgesang des russischen Zarentums – Prachtbände zum 300-jährigen Thronjubiläum der Romanovs 1913

27. März – 30. Juni 2013
Politische russische Exilliteratur (19./20. Jahrhundert)

Top