Aktuelles

In den „Digitalen Sammlungen Ostasien“ präsentiert die Bayerische Staatsbibliothek digitalisierte chinesische, japanische und koreanische Handschriften und Drucke aus ihrem reichen Ostasiatica-Bestand. Die Digitalisate sind im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Digitalisierungsprojekts und in Zusammenarbeit mit Google entstanden. Am 1. Februar 2018 fand ein Relaunch des Web-Portals statt.

Weiterlesen

Der Ostlesesaal schließt wegen Sanierungs- und Umbaumaßnahmen zum 3. April 2017 seine Türen. Bitte weichen Sie während der voraussichtlich bis Anfang 2018 dauernden Arbeiten auf andere Lesesäle der Bayerischen Staatsbibliothek aus.

Weiterlesen

Außergewöhnlich sind Inhalt und Umfang der jüngsten Schenkung an die Bayerische Staatsbibliothek: ein Tripitaka aus der Inneren Mongolei, ein 400 Bände starker buddhistischer Kanon in mongolischer Sprache. Die Bayerische Staatsbibliothek besitzt damit das bislang einzige Exemplar der Neuausgabe des mongolischen Tripitaka in Deutschland.

Weiterlesen

Die Bayerische Staatsbibliothek hat eine birmanische Prachthandschrift aus dem 19. Jahrhundert als Geschenk von privat erhalten. Auf ihren buddhistischen Inhalt weisen Palmblätter als Beschreibstoff und ihre prunkvolle Ausstattung hin.

Weiterlesen

Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung des Vereins der Förderer und Freunde der Bayerischen Staatsbibliothek e. V. erweitert die Bayerische Staatsbibliothek ihre Sammlungen um ein seltenes Konvolut von 30 Palmblatthandschriften aus Sri Lanka und Birma.

Weiterlesen

Neuerwerbungen

Top