Aktuelles

Aktuelle Nachrichten

Aventinus-Lesesaal | © BSB/H.-R. Schulz

Der Aventinus-Lesesaal, der Forschungslesesaal für Geschichte, Bavarica und Altertumswissenschaften, erweitert seine Öffnungszeiten. Ab 22. Januar 2022 ist der Lesesaal auch am Samstag wieder geöffnet und am Abend bis 19:00 Uhr zugänglich.

Weiterlesen
© vege – fotolia.com

Die Bayerische Staatsbibliothek ist in der Förderlinie „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft” (FID) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zum dritten Mal in Folge mit drei Fortsetzungsanträgen erfolgreich. Für die Jahre 2022 bis 2024 erhält die Bibliothek Fördermittel in Höhe von 8,6 Millionen Euro. Sie dienen dem weiteren Ausbau der drei Fachinformationsdienste Altertumswissenschaften, Geschichtswissenschaft und Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa.

Weiterlesen
Schulungen | © VIGE.co – fotolia.com

Um Sie für die sachgerechte Nutzung unserer Bestände richtig fit zu machen, bieten wir eine breite Palette an Fortbildungen an. Sie können bequem von daheim an unseren Online-Schulungen, den Webinaren, teilnehmen, wo wir Ihnen zielgerichtet Recherchekenntnisse vermitteln – für Schule, Studium, Beruf oder private Weiterbildung, für Anfängerinnen und Anfänger und Fortgeschrittene.

Weiterlesen
© Ludwig-Maximilians-Universität

Unter dem Motto „Deutungskämpfe” findet der 53. Deutsche Historikertag vom 5. bis 8. Oktober 2021 in München statt. Mit rund 3 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zählt der Historikertag zu den größten geisteswissenschaftlichen Konferenzen in Europa. Infolge der Corona-Pandemie wird er in diesem Jahr in digitaler Form über eine Konferenzplattform durchgeführt.

Weiterlesen
GeoSuche in PropylaeumSEARCH, Screenshot Kampanien | © BSB/Propylaeum

In PropylaeumSEARCH haben Sie künftig die Möglichkeit, Fachliteratur mit Bezug zu bestimmten geographischen Orten der Alten Welt über einen kartenbasierten Sucheinstieg zu recherchieren.

Weiterlesen

Propylaeum Blog

Im Weblog von Propylaeum, der Webpräsenz des von der Bayerischen Staatsbibliothek gemeinsam mit der Universitätsbibliothek Heidelberg betriebenen Fachinformationsdienstes für die Altertumswissenschaften, können Sie sich über aktuelle Aktivitäten von Propylaeum sowie über interessante altertumswissenschaftliche Projekte weltweit informieren.

https://www.propylaeum.de/blog/

my.propylaeum

Der Profildienst my.propylaeum bietet Ihnen mit verschiedenen Diensten die Möglichkeit, individuell und auf Ihre Interessen und Forschungsschwerpunkte zugeschnitten auf das altertumswissenschaftliche Angebot zuzugreifen. So erhalten Sie beispielsweise passend zu Ihren Recherchethemen die aktuellen Neuerwerbungen der Bayerischen Staatsbibliothek München und der Universitätsbibliothek Heidelberg, neue Digitalisate historischer Forschungsliteratur oder neue Open-Access-Publikationen auf den Publikationsplattformen von Propylaeum. Die Services von my.propylaeum werden kontinuierlich ausgebaut.

my.propylaeum

Veranstaltungen

Auf Propylaeum.de finden Sie auch einen Veranstaltungskalender für die Altertumswissenschaften.

https://www.propylaeum.de/blog/kategorie/veranstaltungen

Projekte und Kooperationen

Fachinformationsdienst Altertumswissenschaften – Propylaeum

Im Rahmen des DFG-Programms „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“ baut die Bayerische Staatsbibliothek München gemeinsam mit der Universitätsbibliothek Heidelberg seit Januar 2016 ihre bestehenden Angebote zu einem gemeinsamen Fachinformationsdienst Altertumswissenschaften aus. Dabei ist die Bayerische Staatsbibliothek München weiterhin für die Fachgebiete Byzantinistik, Alte Geschichte, Klassische Philologie, Mittel- und Neulateinische Philologie sowie die Vor- und Frühgeschichte zuständig.

In enger Abstimmung mit der Fachwissenschaft werden während der Projektlaufzeit folgende Schwerpunkte verfolgt:

  • Bereitstellung von Informationsressourcen
  • Ausbau der fachspezifischen Informationsinfrastruktur von Propylaeum/PopylaeumSEARCH
  • Elektronisches Publizieren im Open Access – Propylaeum-E-Publishing
  • Nachhaltigkeit für exzellente Fachinformation
  • Linked Open Data – „Digital Classics“
  • Wissenschaftskommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Projekts.

https://www.propylaeum.de

Top