Aktuelles

Aktuelle Nachrichten

Textbeginn von Gregor von Nyssas Traktat „De anima“ in einer Handschrift des 16. Jahrhunderts (Cod. graec. 291 im Bestand der Bayerischen Staatsbibliothek) | © BSB/Cod. graec. 291

Die Bayerische Staatsbibliothek und Universitätsbibliothek Tübingen stellen im Rahmen der von ihnen betreuten Fachinformationsdienste Altertumswissenschaften – Propylaeum und Theologie und mit Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft eine Spezialdatenbank zu Gregor von Nyssa mit griechischen Volltexten des Kirchenvaters und einem Autorenlexikon deutschlandweit bereit.

Weiterlesen
Neuerwerbungen | © BSB/H.-R. Schulz

Die Neuerwerbungsdienste der Bayerischen Staatsbibliothek wurden zum 1. Juli 2019 technisch und funktional modernisiert. Für die Fachbereiche Geschichte und Altertum, Musik und Östliches Europa bietet die Bayerische Staatsbibliothek ab sofort drei neue Services zu aktuellen Büchern und anderen Neuerwerbungen in ihrem Bestand an.

Weiterlesen
© Gnomon Bibliographische Datenbank

Die Gnomon Bibliographische Datenbank ist mit über 600 000 Einträgen eines der umfassendsten und renommiertesten Datenbanksysteme für Fachliteratur in den gesamten Altertumswissenschaften einschließlich der fachspezifischen Wissenschaftsgeschichte. Am 6. Mai 2019 ging die neue Suchoberfläche der Datenbank online.

Weiterlesen
© vege – fotolia.com

Die Bayerische Staatsbibliothek ist in der Förderlinie „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit drei Fortsetzungsanträgen erfolgreich. Für die Jahre 2019 bis 2021 erhält die Bibliothek Fördermittel in Höhe von 7,4 Millionen Euro. Sie dienen dem weiteren Ausbau der drei seit 2014 aufgebauten Fachinformationsdienste Altertumswissenschaften, Geschichtswissenschaft und Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa.

Weiterlesen
Aristoteles | © BSB/M. Müller

Die internationale Spezialbibliographie zur Aristoteles-Forschung weist über 50 000 einschlägige Literaturnachweise auf. Verzeichnet werden Monographien, Aufsätze aus Zeitschriften und Sammelwerken, Dissertationen und Rezensionen in europäischen Sprachen.

Weiterlesen

Propylaeum Blog

Im Weblog von Propylaeum, der Webpräsenz des von der Bayerischen Staatsbibliothek gemeinsam mit der Universitätsbibliothek Heidelberg betriebenen Fachinformationsdienstes für die Altertumswissenschaften, können Sie sich über aktuelle Aktivitäten von Propylaeum sowie über interessante altertumswissenschaftliche Projekte weltweit informieren.

https://www.propylaeum.de/blog/

my.propylaeum

Der Profildienst my.propylaeum bietet Ihnen mit verschiedenen Diensten die Möglichkeit, individuell und auf Ihre Interessen und Forschungsschwerpunkte zugeschnitten auf das altertumswissenschaftliche Angebot zuzugreifen. So erhalten Sie beispielsweise passend zu Ihren Recherchethemen die aktuellen Neuerwerbungen der Bayerischen Staatsbibliothek München und der Universitätsbibliothek Heidelberg, neue Digitalisate historischer Forschungsliteratur oder neue Open-Access-Publikationen auf den Publikationsplattformen von Propylaeum. Die Services von my.propylaeum werden kontinuierlich ausgebaut.

my.propylaeum

Veranstaltungen

Auf Propylaeum.de finden Sie auch einen Veranstaltungskalender für die Altertumswissenschaften.

https://www.propylaeum.de/veranstaltungskalender/

Projekte und Kooperationen

Fachinformationsdienst Altertumswissenschaften – Propylaeum

Im Rahmen des DFG-Programms „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“ baut die Bayerische Staatsbibliothek München gemeinsam mit der Universitätsbibliothek Heidelberg seit Januar 2016 ihre bestehenden Angebote zu einem gemeinsamen Fachinformationsdienst Altertumswissenschaften aus. Dabei ist die Bayerische Staatsbibliothek München weiterhin für die Fachgebiete Byzantinistik, Alte Geschichte, Klassische Philologie, Mittel- und Neulateinische Philologie sowie die Vor- und Frühgeschichte zuständig.

In enger Abstimmung mit der Fachwissenschaft werden während der Projektlaufzeit folgende Schwerpunkte verfolgt:

  • Bereitstellung von Informationsressourcen
  • Ausbau der fachspezifischen Informationsinfrastruktur von Propylaeum/PopylaeumSEARCH
  • Elektronisches Publizieren im Open Access – Propylaeum-E-Publishing
  • Nachhaltigkeit für exzellente Fachinformation
  • Linked Open Data – „Digital Classics“
  • Wissenschaftskommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Projekts.

https://www.propylaeum.de

Bayerische Staatsbibliothek und Münchner Graduiertenschule Distant Worlds vertiefen ihre Zusammenarbeit

Am 23. August 2016 haben die Graduiertenschule Distant Worlds der Ludwig-Maximilians-Universität München und die Bayerische Staatsbibliothek einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, der ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Altertumswissenschaften vertieft. Die Graduiertenschule Distant Worlds wird seit 2012 aus Mitteln der Exzellenzinitiative von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert und unterstützt auf innovative Weise die Forschung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Diese erhalten durch den Kooperationsvertrag unter anderem einen umfassenden Zugang zu den vielfältigen Angeboten des von der Bayerischen Staatsbibliothek gemeinsam mit der Universitätsbibliothek Heidelberg betriebenen Fachinformationsdienstes „Altertumswissenschaften“.

Top