Direktlinks für Suchanfragen – Kurzanleitung (BSB-Query-Schnittstelle)

Über die Query-Schnittstelle lassen sich Suchanfragen in lesbarer Form abbilden. Mit ihrer Hilfe können Sie sowohl Trefferlisten als auch einzelne Treffer speichern und als Direktlinks weitergeben.
Die Abfrage funktioniert für den OPACplus/BSB-Katalog, die von der Bayerischen Staatsbibliothek angebotenen Rechercheportale der Fachinformationsdienste und Fachkataloge gleichermaßen.

Allgemeine Regeln

Aufbau der URLs für Suchanfragen

Die Schnittstelle wird aufgerufen, indem an die Portaladresse  /search?  mit Suchfeld und Suchwörtern angehängt wird.

Syntax zur Bildung der URLs:  (Muster ohne Funktion)
https://[Portaladresse]/search?[Suchfeld]=[Suchwert] 

Um mehrere Suchwerte innerhalb eines Suchfelds zu verknüpfen, verwenden Sie als Operator das Zeichen:  +

Beispiele:

Mögliche Suchfelder

Folgende Felder stehen für die Abfrage über die Schnittstelle zur Verfügung:

URL-Parameter [Suchfeld]Erläuterung
q Freie Suche über alle Felder
title Titel, Titelstichwörter
author Autor (Ansetzungs-/Verweisformen)
authorid Autor-ID
subject Schlagwort (Ansetzungs-/Verweisformen)
subjectid Schlagwort-ID
institution Körperschaft
year Erscheinungsjahr
place Verlagsort
publisher Verlag
callno Signatur
isbn ISBN
ismn ISMN
issn ISSN
id BSB-LS-ID, B3Kat-ID, ZDB-ID
oclcno OCLC-Nr.
lang Sprache (ISO 639-3)
mtype Medienart
siglum Bibliothekssigel (RISM)

Verknüpfung mehrerer Suchfelder

Sie können mehrere Suchfelder gleichzeitig verwenden. Die Suchwerte werden dann mit AND verknüpft.
Andere boole'sche Anfragen sind im Rahmen dieser Schnittstelle aus Gründen der Benutzbarkeit nicht möglich.

Um mehrere Suchfelder zu kombinieren, verwenden Sie als Operator das Zeichen:  &

Beispiele:

„Leere“ Suchen

Manchmal benötigt man alle in einer Kollektion enthaltenen Titel. Dazu können Sie eine „leere“ Suche übergeben. Eine leere Suche enthält keine Suchbegriffe. Mit einer leeren Suche können Sie auch alle Titel anzeigen, bei denen ein bestimmtes Suchfeld belegt ist.

Beispiele:

Zusätzliche Optionen

OPACplus/BSB-Katalog

Aufruf von Normdatei-Nummern

Die beiden Suchfelder  authorid  und  subjectid  erlauben gezielte Suchen nach Personen- und Schlagwort-IDs.

Beispiele:

Titelabruf als HTML, RDF/XML oder MARCXML

Titel können über ihre ID in mehreren Formaten direkt aufgerufen werden. Das gewünschte Format kann mittels HTTP Content Negotiation angegeben werden oder über den URL-Parameter  format.
Wird kein Format angegeben, führt die URL zur HTML-Darstellung des Titelsatzes im OPACplus/BSB-Katalog.

Die Struktur ist wie folgt:  (Syntaxmuster ohne Funktion)
https://opacplus.bsb-muenchen.de/title/[ID]?format=[Format]

Beispiele:

Mögliche ID-Werte sind:

IDErläuterung
BSB-ID = Katkey, Katalogschlüssel, Lokalsystem-ID
Identifikator im Lokalsystem der Bayerischen Staatsbibliothek
B3Kat-ID = BV-Nummer, Verbund-ID, BVB-ID
Identifikator im Verbundkatalog Bayern-Berlin-Brandenburg (B3Kat)
ZDB-ID Identifikator in der Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Formate:

URL-Parameter [Format]Erläuterung
html Darstellung des Titelsatzes im OPACplus/BSB-Katalog
marc MARCXML (MARC21)
rdf RDF/XML

Rechercheportale der Fachinformationsdienste

Filtern nach bestimmten Kollektionen

Falls Sie nur Titel aus einer bestimmten Datenquelle anzeigen wollen, können Sie diese direkt mit der Suche auswählen.

Um mehrere Kollektionen zu verknüpfen, verwenden Sie als Operator das Komma.

Beispiel:

Sie können auch für das Suchformular eine oder mehrere Kollektionen vorauswählen:

Beispiel:

URL-ParameterErläuterung
col Kollektion

Eine Übersicht der Kollektion-IDs wird in Kürze bereitgestellt.

Fachkataloge

Die Fachkataloge weisen mitunter inhaltliche Besonderheiten auf, die sich auch in der Abfragemöglichkeit über die BSB-Query-Schnittstelle widerspiegeln können.

RISM

Für den RISM-OPAC wurde der Parameter  siglum  der Query-Schnittstelle hinzugefügt. Mithilfe dieses URL-Parameters können die im RISM-Kontext wichtigen Bibliothekssigel angesprochen werden.

Beispiel:

Bildarchiv

Das Bildarchiv der Bayerischen Staatsbibliothek enthält auch Normdatei-Nummern, die analog zum OPACplus/BSB-Katalog und den Rechercheportalen der Fachinformationsdienste mittels der Query-Schnittstelle abgefragt werden können.

Beispiele:

Forschungsdokumentation Handschriften

In der Forschungsdokumentation Handschriften spielen Signaturen eine große Rolle. Signaturen können über die Query-Schnittstelle folgendermaßen abgefragt werden.

Beispiel:

Top