Event

Ereignis

Schlüsseltechnologien in Bibliotheken: Java und XML

28.11.2017 – 29.11.2017
Veranstalter: Bibliotheksakademie Bayern
Ort: Bayerische Staatsbibliothek, DV-Labor der Bibliotheksakademie Bayern, Kaulbachstraße 11, 80539 München

 

Dieser Kurs wendet sich der Tatsache zu, dass der Erwerb von Programmierkompetenz auch für den modernen Bibliothekar in vielerlei Hinsicht entscheidend ist. XML ist aufgrund seiner breiten Akzeptanz sowohl bei Entwicklern als auch bei den bedeutendsten Softwareherstellern aus vielen modernen Anwendungen nicht mehr wegzudenken und kann daher nahezu von jeder modernen Programmiersprache – wie Java – interpretiert werden.

Nach einer kurzen Wiederholung  der XML- und Java-Grundlagen gewinnen die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer einen umfassenden systematischen Überblick über die wichtigsten Technologien bezüglich des Zusammenspiels von Java und XML. Stufenweise aufeinander aufbauende Praxisbeispiele und Übungen rüsten Sie bestens für Ihren Einstieg in die Arbeit mit Java und XML.

 

Seminarinhalte:

  • Wiederholung XML-Grundlagen
  • Wiederholung Java-Grundlagen
  • Parsen und Serialisieren
  • Validieren
  • Streambasierte Verarbeitung mit SAX und StAX
  • Modellbasierte Verarbeitung mit DOM und Binding
  • Navigation mit XPath
  • Transformation mit XSLT
  • APIs und Factories

 

Termin28. – 29.11.2017
Tag 1: 10:00 – 17:00 Uhr
Tag 2: 09:00 – 16:00 Uhr
OrtBayerische Staatsbibliothek, DV-Labor der Bibliotheksakademie Bayern, Kaulbachstraße 11, 80539 München
DozentRainer Gnan
Anmeldeschluss27.10.2017
Seminarnummer17/14
TeilnehmerzahlMax. 12
VoraussetzungenTeilnahme an den Kursen „Schlüsseltechnologien in Bibliotheken: XML” und „Schlüsseltechnologien in Bibliotheken: Java” oder entsprechend fundierte Kenntnisse in XML und Java
KostenMitarbeitende aus aktiven BVB-Bibliotheken: kostenlos
Externe Teilnehmende: 120 €
KontaktBibliotheksakademie Bayern
bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Anmeldungbibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung.
Top