Übersicht zu Eintrag 396 und 397 im "VMG-BSB"

396 Flugschriften des frühen 16. Jahrhunderts (1501-1530) [aus dem deutschsprachigen Raum]. 5000 Flugschriften auf 1956 Mikrofiches. IDC.
Sign.: MM 31-Fichenr. [Fichenr. von 1 bis 1956]
Unit Guides. (10 Stück.)
Sign.: 2003.43025-Bandnr. [Bandnr. von 1 bis 10] 002.2658
Bibliographie der Flugschriften des 16. Jahrhunderts. Teil I: Das frühe 16. Jahrhundert. Bd. 1-3 (A-S).
Sign.: Hbl 002.2657; Hbh Zw 2742

397 Flugschriften des späteren 16. Jahrhunderts (1531-1600) [aus dem deutschsprachigen Raum]. Derzeit 5193 Flugschriften auf 3811 Mikrofiches. IDC.
Sign.: Film P 90.47-Bandnr. [Bandnr. von 1 bis 20]
Unit Guides. (20 Stück)
Sign.: Hbl 002.2659 [alle Bandnr.]; 90.4333-Bandnr. [Bandnr. von 1 bis 12]; 2004.19003 [= Bandnr. 13] ...

Erschließungs- und Benutzungshinweise:

Die Verfilmung der Flugschriften des 16. Jahrhunderts aus dem deutschsprachigen Raum stellt eine wichtige Quelle für die Erforschung der frühen Neuzeit dar. Leider entspricht die verlagsseitige Erschließung dieser Sammlung, und damit ihre Benutzbarkeit, noch nicht ihrer Bedeutung. (S. jetzt aber Anmerkung 3!)

Die beiden Teilsammlungen "Flugschriften des frühen 16. Jahrhunderts" (I) bzw. "Flugschriften des späteren 16. Jahrhundert" (II) erschienen bzw. erscheinen als Lieferungswerke. Teilsammlung I (10 Lieferungen) liegt seit längerem vollständig vor; Teilsammlung II hat inzwischen Lieferung 20 erreicht.
Zu jeder Lieferung liegt ein Findmittel (unit guide) vor, das allerdings nicht kumuliert, sondern eben nur die jeweilige Lieferung erschließt. Eine wesentlich ausführlichere "Bibliographie der Flugschriften des 16. Jahrhunderts" erscheint seit 1991, hat aber bisher erst Band 3 (Druckbeschreibungen M-S; erschienen 1996) für Teilsammlung I erreicht; Band 4 (T-Z) sollte Ende 2004 erscheinen.

Die Folge ist, daß sich der erste Schritt jeder Benutzung -- die Recherche -- recht umständlich gestalten kann:

--- Recherche nach Autoren:

Sucht man Flugschriften bestimmer Autoren nur innerhalb des Zeitraums 1501-1530 und beginnen diese Autoren mit Buchstaben A bis S, so benutzt man die Bibliographie. Diese enthält ausführliche Beschreibungen der vorhandenen Texte sowie die Fiche- und Flugschriftennummer in der Verfilmung. (Diese sind nicht identisch mit der Eintragungsnummer in der Bibliographie!)
Sucht man dagegen einen Autor mit Anfangsbuchstaben T bis Z für die Zeit 1501 bis 1530, muß man alle 10 unit guides der Teilsammlung I durchsehen, da sie jeweils das gesamte Alphabet abdecken. Die Angaben in den unit guides sind im übrigen nicht so ausführlich wie in der Bibliographie, enthalten aber selbstverständlich die Fiche- und Flugschriftennummer.
Eine andere, allerdings nicht ganz sichere Methode ist die Suche über den OPAC der Bibliothek der Emory University (Euclid),
http://www.library.emory.edu
in den ein großer Teil (80%?) der Titel des Zeitraums 1501-1530 aufgenommen wurde und der auch die Fichenummern nachweist.
Erstreckt sich die Suche (auch) auf die Zeit 1531-1600, muß man (zusätzlich) alle unit guides der Teilsammlung II durchsehen.
In der Praxis dürfte dies zur Folge haben, daß man an den unit guides meist nicht vorbeikommt. Aus diesem Grund wurde ein Exemplar jedes unit guides in den Handbestand Lesesaal aufgenommen; sie finden sich dort direkt neben den drei Bänden der Bibliographie. (Achtung: Die Systemstelle "002.xxxx" im Lesesaal der BSB wird von den Nationalbibliographien mit Systemstelle "002 C xxxx" usw. unterbrochen; d.h., die Exemplare der Bibliographie und der unit guides stehen erst nach den Nationalbibliographien!)

--- Recherche nach anderen Gesichtspunkten:

Anonyma sind in Bibliographie und unit guides nach Titel eingeordnet, bei Schriften zu bestimmten Ereignissen allerdings auch unter einer Art Schlagwort. (Vgl. dazu die Bemerkungen im Vorwort der Bibliographie.) Für den Zeitraum 1501-1530 kann auch, mit dem erwähnten Vorbehalt der Unvollständigkeit, eine Suche im OPAC der Emory University durchgeführt werden:
http://www.library.emory.edu
Ansonsten ist eine Recherche nach Titel nicht und nach anderen Gesichtspunkten zur Zeit nur sehr eingeschränkt möglich.

Anm. 1: Die Bände 5 bis 7 des ersten Teils der Bibliographie sollen umfangreiche Suchmöglichkeiten nach Titel, Druckorten, Stich- und Schlagwörtern usw. bieten.

Anm. 2: Die unit guides beider Teilsammlungen bieten scheinbar die Möglichkeit, mittels (nicht kumulierter) Register der Druckorte, Drucker/Verleger und Druckjahre entsprechende Recherchen anzustellen. Allerdings wird dort nur die Flugschriftennummer angegeben; die Eintragungen in den unit guides sind dagegen alphabetisch sortiert, so daß man dort jedenfalls nur durch teils mühsame Suche weitere Informationen zu den gesuchten Flugschriften erhält. Da jedoch Bestellungen der Teilsammlung II auf Ordner- und damit Lieferungsebene erfolgen (s.u.), kann man mit diesen Registern anhand der Flugschriftennummer dann direkt auf die Fiches und damit Texte zugreifen.

Anm. 3: Eine elektronische Erschließung im Rahmen der Datenbank "TEMPO" wird vom Verlag Brill/IDC angeboten, ebenso ein Volltextangebot. S. http://tempo.idcpublishers.info/

--- Bestellung:

Die Bestellung unterscheidet sich aufgrund der Aufstellung und Erschließung der Fiches bei Teilsammlung I und II ein wenig:

Teilsammlung I (1501-1530): Die Mikrofiches sind in insgesamt fünf Kästen geordnet, die normalerweise jedoch nicht komplett in den Lesesaal bzw. in die Fernleihe ausgegeben werden. Die gewünschten Flugschriften werden mittels der Fichenummer bestellt, die an die Grundsignatur "MM 31" angehängt wird:
z.B.: MM 31-1468 für Fiche Nr. 1468.
Benötigt man tatsächlich einmal sehr viele Fiches, so sollte man sich an den Schalter "Sonderfälle" im Lesesaal wenden, da sonst jeder Fiche einzeln bestellt werden muß. (Eine Bestellung nur mit der Grundsignatur wird in der Regel keinen Erfolg zeitigen!)

Teilsammlung II (1531-1600): Hier sind die Mikrofiches in gegenwärtig 20 Ordnern aufbewahrt, die den einzelnen Lieferungen entsprechen. Am einfachsten ist es daher, man bestellt gleich den benötigten Ordner durch Anhängen der Bandnummer (entspricht der Bandnummer des unit guides) an die Grundsignatur "Film P 90.47":
z.B.: Film P 90.47-5 für Ordner=Lieferung 5 (1994).

In jedem Fall empfiehlt sich die Bestellung über den Menüpunkt "Magazinbestellung" im OPAC. Bei Fernleihe ist zu beachten, daß diese Sammlungen in verschiedenen Bibliotheken vorhanden sind und nicht unbedingt in der BSB bestellt werden müssen.

Zurück zum "Verzeichnis der Mikroformen zur Geschichte in der BSB"

BSB Impressum
Datenschutzerklärung

Stand: 18.12.2011