www.bsb-muenchen.de: Fortbildungsprogramm der Bibliotheksakademie Bayern https://www.bsb-muenchen.de/ Die Bibliotheksakademie Bayern ermittelt den Fortbildungsbedarf der wissenschaftlichen Bibliotheken und entwickelt geeignete Fortbildungskonzepte. Sie organisiert bayernweit Fortbildungsveranstaltungen, teilweise in Kooperation mit anderen Anbietern. de www.bsb-muenchen.de: Fortbildungsprogramm der Bibliotheksakademie Bayern https://www.bsb-muenchen.de/typo3conf/ext/cal/ext_icon.gif https://www.bsb-muenchen.de/ 18 16 Die Bibliotheksakademie Bayern ermittelt den Fortbildungsbedarf der wissenschaftlichen Bibliotheken und entwickelt geeignete Fortbildungskonzepte. Sie organisiert bayernweit Fortbildungsveranstaltungen, teilweise in Kooperation mit anderen Anbietern. TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss 10 Tue, 23 Oct 2018 03:00:16 +0200 Interne Kommunikation in der Bibliothek https://www.bsb-muenchen.de/nc/babcaldetail/?tx_cal_controller%5Bview%5D=event&tx_cal_controller%5Btype%5D=tx_cal_phpicalendar&tx_cal_controller%5Buid%5D=303&tx_cal_controller%5Byear%5D=2018&tx_cal_controller%5Bmonth%5D=10&tx_cal_controller%5Bday%5D=22&cHash=74830d8fe0399a2e17b02b9c278353e9 http://www.bsb-muenchen.de/search?babcaluid=303 Mon, 29 Jan 2018 11:52:12 GMT  

Wenn die interne Kommunikation nicht gut funktioniert, steigen Unzufriedenheit, Fehlerquote, Doppelarbeit, Demotivation und in der Außenwirkung auch die Konflikte im Dialog mit den Kunden. Interne Kommunikation in der Bibliothek ist ein wichtiger Bestandteil für reibungslose Abläufe, ein gutes Miteinander und kundenorientiertes Arbeiten. Dazu braucht es eine klare Definition, was unter interner Kommunikation zu verstehen ist und was zur täglichen „Job-kommunikation” gehört und wie ein Konzept zur Verbesserung der internen Kommunikation aussehen könnte.

 

Inhalte

  • Die Analyse: Wo hakt es in der internen Kommunikation?
  • Die Richtung: Unterscheidbarkeit von Information – was ist wozu wichtig?
  • Wer ist zuständig? – Interne Kommunikation verankern
  • Werkzeuge der Kommunikation und ihre sinnvolle Anwendung
  • Vom Besprechungswesen zu Social Media: Was passt zu uns?
  • Gesprächsstandards und ihre Einführung
  • Das eigene Kommunikationsverhalten im Gesamtsystem
  • Mitarbeitermotivation und Information
  • Interne Kommunikation und Unternehmenskultur

 

Ziele

 Am Ende des Seminars ...

  • kennen Sie unterschiedliche Instrumente zur Verbesserung der internen Kommunikation.
  • sind Sie in der Lage, die Instrumente und ihre Wirksamkeit einzuschätzen.
  • sind Sie in der Lage, ein Konzept zur Etablierung von Maßnahmen der internen Kommunikation zu erstellen.
  • wissen Sie, wie Sie mit einfachen Mitteln die Kommunikation in Ihrer Bibliothek verbessern können.

 

Die Fortbildung ist bereits ausgebucht. Die Vergabe von Wartelistenplätzen ist möglich.

 

Termin 22. – 23.10.2018
Tag 1: 10:00 – 17:00 Uhr
Tag 2: 09:00 – 16:30 Uhr
Ort Bayerische Staatsbibliothek, Friedrich-von-Gärtner-Saal, Ludwigstraße 16, 80539 München
Dozentin Christiane Brockerhoff
Anmeldeschluss 21.09.2018
Seminarnummer 18/27
Zielgruppe Vorgesetzte und Mitarbeitende, die mit interner Kommunikation betraut sind.
Teilnehmerzahl Max. 12
Kosten Mitarbeitende aus aktiven BVB-Bibliotheken: 120 €
Externe Teilnehmende: 360 €
Kontakt Bibliotheksakademie Bayern
bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Anmeldung bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung.
[mehr] ]]>
[mehr]
]]>
Formalerschließung nach RDA in Aleph – Grundkurs https://www.bsb-muenchen.de/nc/babcaldetail/?tx_cal_controller%5Bview%5D=event&tx_cal_controller%5Btype%5D=tx_cal_phpicalendar&tx_cal_controller%5Buid%5D=309&tx_cal_controller%5Byear%5D=2018&tx_cal_controller%5Bmonth%5D=10&tx_cal_controller%5Bday%5D=22&cHash=108006e6857a74240d6ebd658f27c799 http://www.bsb-muenchen.de/search?babcaluid=309 Wed, 18 Apr 2018 12:15:38 GMT  

In diesem Kurs lernen Sie, in der Aleph-Verbunddatenbank zu recherchieren und vorhandene Titelaufnahmen zu übernehmen (auch aus Fremddatenpools). Außerdem werden Sie in der Lage sein, einfache bis mittelschwere Aufnahmen in B3Kat nach dem Regelwerk RDA zu erfassen.

Die Schulung wird mit zahlreichen praktischen Übungen untermauert.

 

Die Fortbildung ist bereits ausgebucht. Die Vergabe von Wartelistenplätzen ist möglich.

 

Termin 22. – 25.10.2018
Jeweils 10:00 – 17:00 Uhr
Ort Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg, Schulungsraum 2 (Alte Universitätsbibliothek, Raum 0.029b), Universitätsstraße 4 (Eingang: Schuhstraße), 91054 Erlangen
https://ub.fau.de/bibliotheken-sammlungen/standorte-oeffnungszeiten/hauptbibliothek/
Referenten Claudia Mairföls (UB Regensburg), Elisabeth Kempf (UB Regensburg), Anna Klostermann (UB Würzburg), Michael Beer (BSB), Peter Duschner (UB der LMU München), Siegfried Weith (UB Erlangen-Nürnberg)
Anmeldeschluss 21.09.2018
Seminarnummer 18/31
Zielgruppe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus neu hinzugekommenen bzw. kleinen Verbundbibliotheken, die im B3Kat mit Aleph arbeiten (sollen). KEINE Leitbibliotheken!
Voraussetzungen Keine oder sehr geringe Vorkenntnisse
Teilnehmerzahl Max. 14
Kosten Mitarbeitende aus aktiven BVB-Bibliotheken: kostenlos
Externe Teilnehmer: 240 €
Kontakt Bibliotheksakademie Bayern
bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Anmeldung bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung.
[mehr] ]]>
[mehr]
]]>
Grundlagen des Projektmanagements https://www.bsb-muenchen.de/nc/babcaldetail/?tx_cal_controller%5Bview%5D=event&tx_cal_controller%5Btype%5D=tx_cal_phpicalendar&tx_cal_controller%5Buid%5D=299&tx_cal_controller%5Byear%5D=2018&tx_cal_controller%5Bmonth%5D=10&tx_cal_controller%5Bday%5D=24&cHash=5a49468b384afe1026fb5c99872b576b http://www.bsb-muenchen.de/search?babcaluid=299 Tue, 16 Jan 2018 15:22:59 GMT  

Dieses zweitägige Seminar vermittelt wichtige Bestandteile aus allen Bereichen des erfolgreichen klassischen Projektmanagements – von der Auftragsklärung, über Planung und Steuerung von Projekten bis zum strukturierten Abschluss. Dabei wird auch das Thema Softwaretools beleuchtet. Die erlernten Methoden, Tools und Techniken beziehen sich auf kleine und mittlere Projekte und ermöglichen daher jedem Teilnehmer, sich selbst einen „Baukasten” für eigene Vorhaben und Projekte zusammen zu stellen. Das Seminar verbindet dabei sowohl Theorie mit Praxis als auch harte und weiche Faktoren, die zum Gelingen von Projekten beitragen.
 

Die Teilnehmenden lernen

  • wie und warum Projekte erfolgreich verlaufen,
  • Projektphasen zu unterscheiden und aktiv zu gestalten,
  • die Werkzeuge des Projektmanagements sowie die wichtigsten Check- und Prüflisten kennen und richtig einzusetzen.

 

Der Referent Torsten Zielezniak ist Inhaber einer Unternehmensberatung mit den Schwerpunkten Projektmanagement, -assessment und -coaching. Außerdem hat er sich mit seinem Unternehmen auf Managementseminare an Universitäten und Hochschulen spezialisiert. Ca. 1 000 Studierende und Mitarbeiter werden jährlich von ihm und seinen Kollegen in praxisnahen Workshops und Seminaren unterrichtet. Zur Zeit unterstützt er persönlich einen internationalen Automobilkonzern dabei, seine Projekte erfolgreicher durchzuführen.

 

Die Fortbildung ist bereits ausgebucht. Die Vergabe von Wartelistenplätzen ist möglich.

 

Termin 24. – 25.10.2018
Tag 1: 10:00 – 18:00 Uhr
Tag 2: 09:00 – 17:00 Uhr
Ort Bayerische Staatsbibliothek, Friedrich-von-Gärtner-Saal, Ludwigstraße 16, 80539 München
Dozent Torsten Zielezniak (Projektmanager, Coach und Trainer)
Anmeldeschluss 21.09.2018
Seminarnummer 18/10
Zielgruppe Projekt-/Teilprojektleiterinnen und -leiter in Bibliotheken
Besonderheiten Gerne können Sie mit Ihrer Anmeldung kurz Ihre Erwartungen an das Seminar skizzieren.
Teilnehmerzahl Max. 15
Kosten Mitarbeitende aus aktiven BVB-Bibliotheken: 120 €
Externe Teilnehmende: 360 €
Kontakt Bibliotheksakademie Bayern
bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Anmeldung bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung.
[mehr] ]]>
[mehr]
]]>
Linux, Unix, MacOS, ...: Shell-Programmierung mit der Bash https://www.bsb-muenchen.de/nc/babcaldetail/?tx_cal_controller%5Bview%5D=event&tx_cal_controller%5Btype%5D=tx_cal_phpicalendar&tx_cal_controller%5Buid%5D=313&tx_cal_controller%5Byear%5D=2018&tx_cal_controller%5Bmonth%5D=11&tx_cal_controller%5Bday%5D=08&cHash=1ed319d92bfa58659a645f4e2d57d953 http://www.bsb-muenchen.de/search?babcaluid=313 Tue, 29 May 2018 13:24:32 GMT  

Seit bald drei Jahrzehnten ist die textbasierte Benutzerschnittstelle "Bash" eine Konstante in der effizienten Bedienung von Computern. Sie ist inzwischen für alle gängigen Betriebssysteme (Linux, Unix, BSD, MacOS, Windows, ...) verfügbar, und es ist davon auszugehen, dass Bash-Kenntnisse auch in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch von Nutzen sein werden.

Ein großer Vorteil von textbasierten Benutzerschnittstellen ist die Tatsache, dass sich getippte Texte (anders als Mausklicks) sehr einfach zu kleinen Programmen (hier: Bash-Skripten) zusammenfassen lassen.

Dieser Kurs soll die Brücke von ersten Erfahrungen mit einer Shell (z. B. der "Linux-Kommandozeile" - meist ohnehin die Bash) hin zu robusten Skripten schlagen, die, einmal geschrieben, auch in vielen Jahren noch funktionieren werden. Der Kurs soll aber auch die Grenzen der Bash aufzeigen, und Entscheidungshilfen bieten, wann das Schreiben eines Bash-Skriptes sinnvoll ist, und wann nicht.

 

Die Fortbildung ist bereits ausgebucht. Die Vergabe von Wartelistenplätzen ist möglich.

 

Termin

8. – 9.11.2018
Tag 1: 10:00 – 17:00 Uhr
Tag 2: 09:00 – 13:00 Uhr

Ort Bayerische Staatsbibliothek, BAB-Schulungsraum (U 41), Ludwigstraße 16, 80539 München
Dozent Bernhard Weitzhofer (BSB/BVB)
Anmeldeschluss 5.10.2018
Seminarnummer 18/33
Teilnehmerzahl Max. 12
Voraussetzungen Vorkenntnisse wünschenswert (vertraut mit der Arbeit auf einer Kommandozeile, grobes Verständnis von Umgebungsvariablen und Pipes)
Kosten Mitarbeitende aus aktiven BVB-Bibliotheken: kostenlos
Externe Teilnehmende: 90 €
Kontakt Bibliotheksakademie Bayern
bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Anmeldung bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung.
[mehr] ]]>
[mehr]
]]>
Open Access: Quo vadis? https://www.bsb-muenchen.de/nc/babcaldetail/?tx_cal_controller%5Bview%5D=event&tx_cal_controller%5Btype%5D=tx_cal_phpicalendar&tx_cal_controller%5Buid%5D=314&tx_cal_controller%5Byear%5D=2018&tx_cal_controller%5Bmonth%5D=11&tx_cal_controller%5Bday%5D=14&cHash=6b82838833d1fdd93e0bcaae7cd59acd http://www.bsb-muenchen.de/search?babcaluid=314 Thu, 02 Aug 2018 08:25:09 GMT  

Open Access ist aktuell auf verschiedenen Ebenen in der Diskussion: In Deutschland sind es die DEAL-Verhandlungen, in denen die Open-Access-Publish-Komponente eine tragende Rolle einnimmt. Auf der internationalen Ebene ist es die Diskussion um Predatory Open Access. Und verbunden sind alle Diskussionsstränge über die Frage der Kosten von Open Access.

In der Veranstaltung werden aktuelle Entwicklungen von Open Access beleuchtet, zusammen mit Fragen der Finanzierung (Prepay Memberships, Publikationsfonds, Double Dipping), mit Fragen nach dem Urheberrecht (u.a. Creative Commons) und der Rolle der Bibliotheken (Beratung, Repositorien, Bibliometrie u.a.). Die Teilnehmenden sollten das Basiskonzept von Open Access bereits kennen.

 

Termin 14.11.2018
10:00 – 17:00 Uhr
Ort Universitätsbibliothek der LMU München, Raum F 002, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München (Lageplan)
Dozenten Vanessa Gabriel (UB der LMU München), Dr. Gernot Deinzer (UB Regensburg), Volker Schallehn (UB der LMU München)
Anmeldeschluss 12.10.2018
Seminarnummer 18/35
Teilnehmerzahl Max. 18
Voraussetzungen Kenntnisse des Basiskonzepts von Open Access
Kosten Mitarbeitende aus aktiven BVB-Bibliotheken: kostenlos
Externe Teilnehmende: 60 €
Kontakt Bibliotheksakademie Bayern
bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Anmeldung bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung.
[mehr] ]]>
[mehr]
]]>
Formalerschließung nach RDA in Aleph – Aufbaukurs https://www.bsb-muenchen.de/nc/babcaldetail/?tx_cal_controller%5Bview%5D=event&tx_cal_controller%5Btype%5D=tx_cal_phpicalendar&tx_cal_controller%5Buid%5D=310&tx_cal_controller%5Byear%5D=2018&tx_cal_controller%5Bmonth%5D=11&tx_cal_controller%5Bday%5D=21&cHash=e63ec621eb2105db3522bc72d40ce9c1 http://www.bsb-muenchen.de/search?babcaluid=310 Wed, 18 Apr 2018 12:42:25 GMT  

Dieser Kurs soll Sie dazu befähigen, auch schwierigere Titelaufnahmen in RDA zu erstellen. Schwerpunktmäßig werden folgende Themen behandelt: Beziehungen und Beziehungskennzeichnungen, Erstellung von Aufnahmen für monografische Reihen (Serien), mehrteilige Monografien, Zusammenstellungen, Eintragungen für Körperschaften/Konferenzen.
Die Schulung wird mit zahlreichen praktischen Übungen in Aleph untermauert.

Außerdem werden weitere Informationen und Schulungsmaterialien auf den KKB-Online-Seiten erklärt.

Falls wir im Rahmen des Kurses Ihre Problemfälle zu den genannten Schwerpunktthemen (s. oben) besprechen sollen, senden Sie diese bitte bis spätestens Montag, 12.11.2018, an bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de.

 

Die Fortbildung ist bereits ausgebucht. Die Vergabe von Wartelistenplätzen ist möglich.

 

Termin

21. – 23.11.2018
Tag 1 und 2: 10:00 – 17:00 Uhr
Tag 3: 10:00 – 14:00 Uhr

Ort Bayerische Staatsbibliothek, BAB-Schulungsraum (U 41), Ludwigstraße 16, 80539 München
Referenten Claudia Mairföls (UB Regensburg), Elisabeth Kempf (UB Regensburg), Michael Beer (BSB), Siegfried Weith (UB Erlangen-Nürnberg)
Anmeldeschluss 19.10.2018
Seminarnummer 18/34
Zielgruppe Teilnehmende des Grundkurses und Teilnehmende mit Grundkenntnissen in RDA aus kleinen und mittelgroßen B3Kat-Bibliotheken (KEINE Leitbibliotheken!)
Voraussetzungen Besuch des Grundkurses oder gute Aleph-Kenntnisse und Katalogisierungspraxis
Teilnehmerzahl Max. 12
Kosten Mitarbeitende aus aktiven BVB-Bibliotheken: kostenlos
Externe Teilnehmer: 150 €
Kontakt Bibliotheksakademie Bayern
bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Anmeldung bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung.
[mehr] ]]>
[mehr]
]]>
"Wenn Wissen geht ..." – Erfolgreicher Wissenstransfer https://www.bsb-muenchen.de/nc/babcaldetail/?tx_cal_controller%5Bview%5D=event&tx_cal_controller%5Btype%5D=tx_cal_phpicalendar&tx_cal_controller%5Buid%5D=291&tx_cal_controller%5Byear%5D=2018&tx_cal_controller%5Bmonth%5D=11&tx_cal_controller%5Bday%5D=27&cHash=805e4df20039b31ea5f7697e60d21b10 http://www.bsb-muenchen.de/search?babcaluid=291 Fri, 15 Dec 2017 12:19:14 GMT  

Im Zuge des demographischen Wandels – zahlreiche verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in den nächsten Jahren altersbedingt unsere Bibliotheken verlassen – soll der Verlust enormer Wissensbestände vermieden werden. Professionellem Wissenstransfer kommt dabei erhebliche Bedeutung zu.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars erlernen Methoden erfolgreichen Wissenstransfers und können diese auf ihre Situation und Institution anwenden. Zu diesem Zweck wird neben Theorie- und Handlungswissen ausführlich Gelegenheit geboten, Werkzeuge des Wissenstransfers anhand der eigenen beruflichen Situation einzuüben.

 

Inhalte:

  • Werkzeugkasten: Methoden für einen gelungenen Wissenstransfer (z. B. moderierte Übergabegespräche, Ansprechpartnerverzeichnisse, Dokumentverzeichnisse, Storytelling)
  • Präzise und effiziente Abbildung von Wissensinhalten, Wissensstrukturen und Wissenszusammenhängen (z. B. in Form von Wissenslandkarten oder Checklisten)
  • Interview- und Fragetechniken im Prozess der Wissenstransfersicherung
  • Implementierung eines Begleiters/einer Begleiterin bzw. eines Moderators/einer Moderatorin
  • Umgang mit Emotionen im Wissenstransfer

 

Die Fortbildung ist bereits ausgebucht. Die Vergabe von Wartelistenplätzen ist möglich.

 

Termin 27. – 28.11.2018
Tag 1: 10:00 – 17:00 Uhr
Tag 2: 09:00 – 16:00 Uhr
Ort Bayerische Staatsbibliothek, Friedrich-von-Gärtner-Saal, Ludwigstraße 16, 80539 München
Dozent Jochen Fischer (Dipl.-Psychologe)
Anmeldeschluss 26.10.2018
Seminarnummer 18/11
Teilnehmerzahl Max. 12
Besonderheiten Gerne können Sie bei der Anmeldung konkrete Themenwünsche angeben.
Kosten Mitarbeitende aus aktiven BVB-Bibliotheken: 120 €
Externe Teilnehmende: 360 €
Kontakt Bibliotheksakademie Bayern
bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Anmeldung bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung.
[mehr] ]]>
[mehr]
]]>
Workshop: Lernraum Bibliothek – Praxis beleuchten, Ideen austauschen https://www.bsb-muenchen.de/nc/babcaldetail/?tx_cal_controller%5Bview%5D=event&tx_cal_controller%5Btype%5D=tx_cal_phpicalendar&tx_cal_controller%5Buid%5D=315&tx_cal_controller%5Byear%5D=2018&tx_cal_controller%5Bmonth%5D=12&tx_cal_controller%5Bday%5D=11&cHash=873f245d89d4a47ce202e48b17c3fc97 http://www.bsb-muenchen.de/search?babcaluid=315 Thu, 02 Aug 2018 09:00:27 GMT  

Ziel der Veranstaltung ist ein Erfahrungsaustausch unter Kolleginnen und Kollegen zum Thema „Lernraum Bibliothek“. Nach einer kurzen Einführung mittels Impulsreferaten werden vier Themenbereiche in Kleingruppen nach dem Vorbild eines World-Café bearbeitet, diskutiert und weiterentwickelt. Der Erfahrungsaustausch konzentriert sich insbesondere auf die im bibliothekarischen Alltag auftretenden Probleme und die dabei in der Praxis angewandten Lösungsansätze.

 

Themenbereich 1: Reservierung und Belegung von Lernräumen
Moderation: Christoph Ackermann, Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg

Pausenscheiben – Platz-Sharing – Arbeitsplatzräumungen – Anzeige freier Plätze/Belegungsgrad – Reservierung von Gruppenräumen – Systeme zur technischen Unterstützung – … und Ihre Themen

 

Themenbereich 2: Der „ideale“ Lernplatz: Wie sieht er aus? Was ist zu bedenken?
Moderation: Dr. Sandra Heuser, Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg

Effektive Lärmdämmung – Sichtschutz – Tischausstattung und -größe – variabel nutzbare Bereiche – technische Ausstattung – Lautstärkenzonierung – … und Ihre Themen

 

Themenbereich 3: Planung von Lernräumen und Partizipation von Kundinnen und Kunden
Moderation: Michael Lemke, Universitätsbibliothek Passau

Design Thinking – Teststellungen – Kundenumfragen – Kundeninformation über Aushänge und Social-Media-Kanäle – baubegleitende Maßnahmen – … und Ihre Themen

 

Themenbereich 4: Einsatz neuer und innovativer (technischer) Lösungen
Moderation: Dr. Christoph Mitscherling, Universitätsbibliothek der TU München

(Indoor)-Navigation – Abholautomaten – Multitouch-Tables – fluide Aufstellung – … und Ihre Themen

 

Wir bitten alle Teilnehmenden um aktive Mitarbeit. Insbesondere suchen wir Freiwillige, die zu Beginn der Veranstaltung in kurzen Impulsreferaten (max. 5 Minuten) schlaglichtartig Best-Practice-Beispiele aus ihren Häusern präsentieren. Bei Interesse melden Sie sich bitte bis spätestens Freitag, 26.10.2018, bei Dr. Christoph Mitscherling (christoph.mitscherling@ub.tum.de).

 

Geplanter Ablauf

10:00 – 10:30 Uhr: Begrüßung und Vorstellung des Konzepts, Impulsreferate

10:30 – 12:30 Uhr: Zwei Runden World-Café (je 45 Minuten)

12:30 – 13:30 Uhr: Mittagspause

13:30 – 15:30 Uhr: Zwei Runden World-Café (je 45 Minuten)

15:30 – 16:30 Uhr: Abschlussrunde: Moderatoren stellen Ergebnisse aus den vier Gruppen vor

 

Termin 11.12.2018
10:00 – 16:30 Uhr
Ort Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Johannes-Scharrer-Saal (KA.440), Keßlerplatz 12, 90489 Nürnberg
Moderatoren Christoph Ackermann (UB Erlangen-Nürnberg), Dr. Sandra Heuser (UB Erlangen-Nürnberg), Michael Lemke (UB Passau), Dr. Christoph Mitscherling (UB der TU München)
Anmeldeschluss 9.11.2018
Seminarnummer 18/36
Teilnehmerzahl Max. 40
Zielgruppe Beschäftigte in Universitäts- und Hochschulbibliotheken mit praktischen Erfahrungen in den behandelten Themenbereichen
Kosten Mitarbeitende aus aktiven BVB-Bibliotheken: kostenlos
Externe Teilnehmende: 30 €
Kontakt Bibliotheksakademie Bayern
bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Anmeldung bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung.
[mehr] ]]>
[mehr]
]]>