Event

Ereignis

Open Access: Quo vadis?

14.11.2018
Veranstalter: Bibliotheksakademie Bayern
Ort: Universitätsbibliothek der LMU München, Raum F 002, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München

 

Open Access ist aktuell auf verschiedenen Ebenen in der Diskussion: In Deutschland sind es die DEAL-Verhandlungen, in denen die Open-Access-Publish-Komponente eine tragende Rolle einnimmt. Auf der internationalen Ebene ist es die Diskussion um Predatory Open Access. Und verbunden sind alle Diskussionsstränge über die Frage der Kosten von Open Access.

In der Veranstaltung werden aktuelle Entwicklungen von Open Access beleuchtet, zusammen mit Fragen der Finanzierung (Prepay Memberships, Publikationsfonds, Double Dipping), mit Fragen nach dem Urheberrecht (u.a. Creative Commons) und der Rolle der Bibliotheken (Beratung, Repositorien, Bibliometrie u.a.). Die Teilnehmenden sollten das Basiskonzept von Open Access bereits kennen.

 

Termin14.11.2018
10:00 – 17:00 Uhr
OrtUniversitätsbibliothek der LMU München, Raum F 002, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München (Lageplan)
DozentenVanessa Gabriel (UB der LMU München), Dr. Gernot Deinzer (UB Regensburg), Volker Schallehn (UB der LMU München)
Anmeldeschluss12.10.2018
Seminarnummer18/35
TeilnehmerzahlMax. 18
VoraussetzungenKenntnisse des Basiskonzepts von Open Access
KostenMitarbeitende aus aktiven BVB-Bibliotheken: kostenlos
Externe Teilnehmende: 60 €
KontaktBibliotheksakademie Bayern
bibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Anmeldungbibliotheksakademie@bsb-muenchen.de
Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung.
Top