Archiv der Meldungen

60. Geburtstag von Hildegard Hamm-Brücher und Gratulant Walter Scheel, München 1981 | © Isolde Ohlbaum / Bayerische Staatsbibliothek / Bildarchiv

Die Bayerische Staatsbibliothek erwirbt das gesamte fotografische Werk von Isolde Ohlbaum von 1970 bis zur Gegenwart, bestehend aus Schwarzweißnegativen, Farbdias und Bilddateien. Zum Archiv zählt auch die umfangreiche Korrespondenz mit porträtierten Personen des literarischen und kulturellen Lebens.

Weiterlesen
Münchner Neueste Nachrichten, 1. Januar 1900 | © BSB

Seit kurzem sind die „Münchner Neuesten Nachrichten“ online in digiPress verfügbar – ein Zeitungsdigitalisierungsprojekt der Bayerischen Staatsbibliothek mit Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Bei den „Münchner Neuesten Nachrichten“ handelt es sich um den Vorgängertitel der „Süddeutschen Zeitung“, der unter wechselnden Namen seit 1848 erschien.

Weiterlesen
© vege – fotolia.com

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz des Bundes und der Länder hat auf ihrer Sitzung am 4. November 2022 über die Anträge der dritten Ausschreibungsrunde für die Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) entschieden. Das vom Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz federführend koordinierte Konsortium NFDI4Memory wurde bewilligt.

Weiterlesen
Gerd Plewig in seinem Büro mit der 1555 in Basel gedruckten zweiten Auflage des Werkes von Andreas Vesalius „De humani corporis fabrica libri septem” | © BSB/R. Bahramian

Über 3 000 Bände umfasst die hochkarätige Sammlung medizinhistorischer Werke, die Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. Gerd Plewig, langjähriger Direktor der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie in München, und seine Frau Dr. med. Helga Lincke-Plewig der Bayerischen Staatsbibliothek als Schenkung überlassen.

Weiterlesen
Poster zu SUCHO von Vlad Kholodnyi (@kholodnyi_vlad) | All collective works created by SUCHO are licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License (CC BY-SA 4.0)

„Saving Ukrainian Cultural Heritage Online” – das ist das Ziel von SUCHO. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa sind seit Beginn Teil der Initiative. Während es zu Anfang um die Sicherung von Websites ukrainischer Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen ging, startet nun die Phase 2, die sich drei Ziele setzt: Curate, Educate, Donate.

Weiterlesen
Top