Archiv der Meldungen

Sprechender Sprachatlas von Niederbayern und dem angrenzenden Böhmerwald | © BSB

Die Bayerische Staatsbibliothek München und die Universität Passau bringen in einem Kooperationsprojekt den „Sprechenden Sprachatlas von Niederbayern und dem angrenzenden Böhmerwald“ online. Das interaktive Angebot richtet sich an ein breites Publikum und ist ab sofort über die Bayerische Landesbibliothek Online abrufbar.

Weiterlesen
Stundenbuch (Livre d'heures), flämisch, Ende 15. Jahrhundert  | © BSB/Clm 28345

Mit der Digitalisierung eines der prächtigsten Stundenbücher der Gent-Brügger Schule (Clm 28345) hat das Münchener Digitalisierungszentrum sein 1,2-millionstes Werk online zugänglich gemacht. Die Handschrift mit 28 ganzseitigen, 60 halb-, viertelseitigen und kleineren Miniaturen sowie 24 Bas-de-Page-Kalenderminiaturen kann ab sofort online komplett durchgeblättert werden.

Weiterlesen
Das Prachttreppenhaus als „Denkraum“ | © BSB/H.-R. Schulz

Seit kurzem bereichern zehn rote Banner mit Zitaten bekannter Philosophen, Schriftsteller, Wissenschaftler und Publizisten die Pilaster der Galerie unseres Prachttreppenhauses. So unterschiedlich die Zitate sind, „gemeinsam ist ihnen allen, dass sie Überlegenswertes und Kontroverses aus den vielfältigen Lebenswelten des Geistes und der Kultur wiedergeben“ erläutert Generaldirektor Dr. Klaus Ceynowa, der sie auch ausgewählt hat.

Weiterlesen
Martin Luther und die frühe Reformation in Bayern. Plakat zur virtuellen Ausstellung (Ausschnitt) | © BSB/bavarikon

Unter dem Titel „Martin Luther und die frühe Reformation in Bayern. Anhänger, Gegner, Sympathisanten“ präsentiert das Kulturportal bavarikon im Luther-Jahr 2017 seine erste virtuelle Ausstellung. Sie ist nicht nur vom Umfang her, sondern auch im Ansatz einzigartig: 21 Kultureinrichtungen beteiligen sich an der digitalen Schau, die 123 hochkarätige Exponate zeigt.

Weiterlesen
Ostlesesaal | © BSB/H.-R. Schulz

Der Ostlesesaal schließt wegen Sanierungs- und Umbaumaßnahmen zum 3. April 2017 seine Türen. Bitte weichen Sie während der voraussichtlich bis Anfang 2018 dauernden Arbeiten auf andere Lesesäle der Bayerischen Staatsbibliothek aus.

Weiterlesen
Cold War Intelligence | © Brill

Die neue digitale Quellensammlung wurde im Rahmen des Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa mit Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft lizenziert. Sie versammelt Dokumente zur US-amerikanischen nachrichtendienstlichen Tätigkeit im Zusammenhang mit der Sowjetunion und zeigt deren Erfolge und Fehlschläge auf.

Weiterlesen
Heinrich Kaminski (1886 – 1946) | © Heinrich Kaminski Gesellschaft

Die Bayerische Staatsbibliothek präsentiert in den „Digitalen Sammlungen“ ab sofort sämtliche Musikautographen des deutschen Komponisten Heinrich Kaminski (1886 – 1946), die sich im Bestand der Musikabteilung befinden. Der aus Tiengen im Schwarzwald stammende Kaminski lebte nach den Studienjahren in Heidelberg und Berlin und ab 1914 in dem kleinen Dorf Ried in Oberbayern.

Weiterlesen
Bibliotheksmagazin 1/17

Das Bibliotheksmagazin erscheint dreimal jährlich, um über die Sammlungen, Aktivitäten und Dienstleistungen der Staatsbibliotheken in Berlin und München zu berichten. Die Ausgabe 1/17 wird nun erstmalig in neuem Layout präsentiert. Das Bibliotheksmagazin kann auch online abgerufen werden.

Weiterlesen
Schott-Archiv | © BSB

Die Musikabteilung der Bayerischen Staatsbibliothek kann dank der Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in den kommenden drei Jahren zwei wichtige Projekte realisieren: den Beginn der Erschließung und Digitalisierung des Schott-Archivs sowie die Katalogisierung und Digitalisierung von mehr als 200 wertvollen Opernpartituren des 18. Jahrhunderts.

Weiterlesen
Prachtcodex der Bußpsalmen Orlando di Lassos | © BSB/Mus.ms. A I(1

Die prachtvollste Musikhandschrift der Bayerischen Staatsbibliothek, das große Renaissance-Chorbuch mit Bußpsalmen Orlando di Lassos (Mus.ms. A) ist Gegenstand einer Tagung in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Anlässlich der Tagung findet am 23. Februar 2017 um 19:30 Uhr auch ein Konzert in der Herz-Jesu-Kirche, München, statt.

Weiterlesen
© Yewno

Die Bayerische Staatsbibliothek testet den „Discovery Service“ Yewno als zusätzliche thematische Suchmaschine für digitale Volltexte. Die Software arbeitet auf Basis von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen. Als erste europäische Einrichtung stellt die Bayerische Staatsbibliothek die neue Recherchetechnologie in einer dreimonatigen Pilot-Phase ihren Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung. Über ein Antwortformular können diese ihr Feedback an das Projektteam schicken. Der Service ist erreichbar über: https://www.bsb-muenchen.de/recherche-und-service/suchen-und-finden/yewno/

Weiterlesen
Plakat zur Filmvorführung, Ausschnitt | © Soms Films, 2015

27. Februar 2017, 18:00 Uhr
Die Osteuropaabteilung der Bayerischen Staatsbibliothek München, die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien sowie MIR e. V. laden am 27. Februar 2017 herzlich zur Vorführung des Dokumentarfilms „In search of a lost paradise“ in das Werkstattkino in der Fraunhoferstraße 9 ein.

Weiterlesen
Speicherbibliothek Garching | © BSB/H.-R. Schulz

23. Februar 2017, 10:00 – 17:00 Uhr
Die Bayerische Staatsbibliothek veranstaltet am 23. Februar 2017 in Zusammenarbeit mit der IFLA-Sektion Bibliotheksbau und -einrichtung eine öffentliche Fachtagung zum Thema Speichermagazine „Storage – the final frontier“.

Weiterlesen
Integrum World Wide (IWW), Logo

Integrum Social Networks erlaubt es, die großen Datenmengen, die in sozialen Netzwerken entstehen, systematisch auszuwerten. Das Analysetool (nur in russischer Sprachversion verfügbar) ermöglicht es, soziale Medien (Twitter, Facebook, VKontakte, LiveJournal etc.) nach einzelnen Begriffen zu durchsuchen und die Ergebnisse tage- und wochenweise aufzuschlüsseln.

Weiterlesen
Cambridge Core | © Cambridge University Press

Die Bayerische Staatsbibliothek bietet ab 1. Februar 2017 für ein Jahr lang Zugriff auf die E-Books der Full Collection von Cambridge University Press mit circa 32 000 Titeln.

Weiterlesen
Im Uhrzeigersinn, links oben beginnend jeweils ein Band aus dem Kanjur, dem Tanjur, den Schatztexten und aus den gesammelten Werken von Tsongkhapa und Changkya Hutuktu Ngawang Choten | © BSB

Außergewöhnlich sind Inhalt und Umfang der jüngsten Schenkung an die Bayerische Staatsbibliothek: ein Tripitaka aus der Inneren Mongolei, ein 400 Bände starker buddhistischer Kanon in mongolischer Sprache. Die Bayerische Staatsbibliothek besitzt damit das bislang einzige Exemplar der Neuausgabe des mongolischen Tripitaka in Deutschland.

Weiterlesen
Cipriano de Rores Motetten | © BSB

Über 60 musikalische Spitzenstücke aus der Musiksammlung der Bayerischen Staatsbibliothek stehen ab jetzt als hochauflösende Digitalisate im Kulturportal bavarikon zur Verfügung. Darunter sind eigenhändige Handschriften bedeutender Komponisten wie Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven und Franz Schubert.

Weiterlesen
Bildähnlichkeitssuche (Ausschnitt der Startseite) | © BSB

Die Bayerische Staatsbibliothek vergrößert erneut ihr digitales Angebot. Nutzer aus Wissenschaft und Forschung können ab sofort mit der Bildähnlichkeitssuche alle bis heute vorhandenen Digitalisate – also ca. 1,2 Millionen Bände mit rund 270 Millionen Buchseiten und 43 Millionen Bildern – nach ähnlichen Motiven und Bildern durchsuchen. Das Angebot steht auch für mobile Endgeräte zur Verfügung.

Weiterlesen
Antonio Scandello (1517 – 1580) auf einer Medaille von Tobias Wolff | Bildquelle: Wikimedia Commons – Creative Commons Lizenz: CC BY-SA 3.0 [https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de]

Am 17. Januar 2017 jährt sich der 500. Geburtstag des italienischen Komponisten Antonio Scandello. Von seinem Geburtsort Bergamo führte ihn seine musikalische Karriere 1547 zunächst nach Trient, zwei Jahre später folgte er dem Ruf des Kurfürsten Moritz von Sachsen an die sächsische Hofkapelle in Dresden, die er auch ab 1568 bis zu seinem Tod leitete.

Weiterlesen
Hitlerputsch, 9. November 1923, Blick auf den Marienplatz in München | © BSB/Bildarchiv

Das Historische Lexikon Bayerns (HLB) kann eine erfolgreiche Bilanz ziehen: 2016 hat das Online-Lexikon mit über einer Million Seitenzugriffen einen Rekord verzeichnet. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung um ca. 40 Prozent. Und auch die Besucherzahlen stimmen. Über 630 000 Nutzerinnen und Nutzer aus aller Welt haben 2016 unter www.historisches-lexikon-bayerns.de das umfassende Informationsangebot zur bayerischen Geschichte in Anspruch genommen – so viele wie noch nie. Die meisten Klicks erhielt dabei der Lexikonartikel „Hitlerputsch 8./9. November 1923“, dicht gefolgt von einem Artikel zum Thema „Flüchtlinge und Vertriebene“.

Weiterlesen
Az Est vom 10.September 1916, Zeichner Vadász Miklós | © BSB/2 Eph.pol. 52 f-1916,7/9

Kabinettpräsentation in der Reihe „kOSTproben“
Verlängert bis 17. Februar 2017
In der kOSTprobe werden Dokumente zum Eintritt Rumäniens in den Ersten Weltkrieg 1916 ausgestellt. Eine Zeitungsschau ergänzt die kOSTprobe mit 15 aufwendig reproduzierten Tafeln, die einen Überblick über die Rezeption der Ereignisse und die Kriegsberichterstattung in der zeitgenössischen internationalen Presse geben.

Weiterlesen
Poesiehandschrift des persischen Dichters Ahli Shirazi (1454 – 1535) | © BSB/Cod.pers. 539

Die Bayerische Staatsbibliothek hat eine Poesiehandschrift des persischen Dichters Ahli Shirazi (1454 – 1535) neu erworben. Wir wissen nur wenig über ihn: Er lebte zurückgezogen und war vermutlich arm. Luxuriös hingegen ist die Ausstattung der vorliegenden Gedichtsammlung.

Weiterlesen
Dr. Karl-Georg Pfändtner

Karl-Georg Pfändtner, geboren 1965 in Bamberg und langjähriger wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Handschriften und Alte Drucke an der Bayerischen Staatsbibliothek in München, wird ab 1. Januar 2017 neuer Direktor der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg. Er folgt Reinhard Laube, der dieses Amt seit 2013 innehatte.

Weiterlesen
Jakob Püterich von Reichertshausen: Der Ehrenbrief | © BSB/Cgm 9220

In einer eigenen Reihe stellt die Redaktion des Literaturportals Bayern literarische Schätze aus dem Archiv der Bayerischen Staatsbibliothek vor: ausgewählte Höhepunkte, die in ihrer Entstehung, Überlieferung und Wirkung einen Bezug zu Bayern haben und in die Literaturgeschichte eingegangen sind.

Weiterlesen
Restitution von Büchern von August Liebmann Mayer am 30. November 2016 | © BSB

Die Bayerische Staatsbibliothek hat drei Bücher aus dem Besitz des jüdischen Kunsthistorikers August Liebmann Mayer (1885 – 1944) an dessen Tochter Angelika Liebmann zurückgegeben. Mayer wurde 1944 verhaftet, nach Auschwitz deportiert und dort ermordet. Ein Großteil seiner Bibliothek gilt als verschollen.

Weiterlesen
Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Logo

Die Deutsche Biographie, ein gemeinsames Angebot der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und der Bayerischen Staatsbibliothek, konnte 2016 erstmals die Zahl von 1 Million Besuchern verzeichnen.

Weiterlesen
bavarikon, Logo

bavarikon, das Internetportal zu Kunst, Kultur und Landeskunde Bayerns, präsentiert ab jetzt sein Angebot auch auf Facebook. Ziel des neuen Facebook-Kanals ist es, den Inhaltsreichtum und die große Bandbreite von bavarikon darzustellen und unterschiedliche Nutzergruppen auf das vielseitige Angebot aufmerksam zu machen.

Weiterlesen
Gioachino Rossini 1819. Stahlstich nach einer Zeichnung von Louis Dupré (nach 1820) | © Sammlung Reto Müller

Kabinettpräsentation in der Reihe „Musikschätze“
15. November 2016 – 31. März 2017
Am 18. Juni 1816 wurde im Münchner Hoftheater Gioachino Rossinis komische Oper „L‘italiana in Algeri“ gespielt. Es war nicht nur die erste Aufführung einer Rossini-Oper in München, sondern in ganz Deutschland. Rossinis Musik eroberte München im Sturm.

Weiterlesen
Bayerische Klassiker in Erstausgaben | © BSB

Erstausgaben sind dem spannenden Moment verhaftet, in dem der Autor sich von seinem Werk löst, um es erstmals ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen. Im Literaturportal Bayern kann man nun Erstausgaben, die mit Bayern und seiner Geschichte verbunden sind, neu entdecken.

Weiterlesen
Fachinformationsdienst Geschichtswissenschaft | © BSB/H.-R. Schulz und Computer data. [Photography]. Retrieved from Encyclopædia Britannica ImageQuest. http://quest.eb.com/search/132_1310895/1/132_1310895/cite

23. November → 14:00 – 17:30 Uhr
Die Veranstaltung führt zunächst in die Planungen und Vorbereitungen für die Fachinformationsdienste „Geschichtswissenschaft“ und „Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa“ ein. Anschließend kommen die Erwartungen von Forschenden an die gegenwärtig geplanten Angebote zur Sprache.

Weiterlesen
Top