Archiv der Meldungen

Prof. Dr. Jochen Liske | © Jochen Liske

26. März 2019, 19:00 Uhr
Prof. Dr. Jochen Liske in der Reihe „exkurs – Einblick in die Welt der Wissenschaft“
Obwohl die Astronomie zu den ältesten Wissenschaften überhaupt gehört, beschert sie uns noch immer handfeste Überraschungen und fundamental neue Erkenntnisse über das Universum. Die Entdeckungen von Dunkler Energie, Gravitationswellen und Planeten außerhalb unseres Sonnensystems haben uns eindrucksvoll vor Augen geführt, dass wir noch längst nicht alle Phänomene beobachtet haben, die das Universum zu bieten hat.

Weiterlesen
LMUcard | © Zentrale Universitätsverwaltung der LMU München

Studierende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ludwig-Maximilians-Universität München erhalten ihren Benutzerausweis künftig in Verbindung mit der LMUcard. Bis Ende September 2019 sollen bisher gültige Benutzerausweise, ausgestellt von der Universitätsbibliothek, entsprechend ausgetauscht werden.

Weiterlesen
© POWER AND SYRED/SCIENCE PHOTO LIBRARY/Universal Images Group [Photography]. Retrieved from Encyclopædia Britannica ImageQuest. http://quest.eb.com/search/132_1288068/1/132_1288068/cite

18. März 2019 → 16:30 Uhr
In dieser Schulung wird gezeigt, welche vielfältigen Recherchemöglichkeiten die Bayerische Staatsbibliothek für Medizinerinnen und Mediziner und an diesem Fachgebiet Interessierte bietet.

Weiterlesen
© alphaspirit – fotolia.com

20. März 2019 → 16:30 Uhr
Wir zeigen die Recherche nach elektronischen Medien im Online-Katalog (OPACplus) und in wissenschaftlichen Datenbanken sowie die Möglichkeit, direkt auf elektronische Volltexte, E-Books und E-Journals zuzugreifen – auch von zu Hause oder vom eigenen (externen) Arbeitsplatz aus.

Weiterlesen
Cambridge Core | © Cambridge University Press

Die Bayerische Staatsbibliothek bietet für ein weiteres Jahr – bis Ende Januar 2020 – Zugriff auf die E-Books der Full Collection von Cambridge University Press mit mehr als 37 000 Titeln. Von der fachlichen Abdeckung sind rund zwei Drittel der Titel dem geistes- und sozialwissenschaftlichen Bereich und etwa ein Drittel dem Bereich Naturwissenschaften, Technik und Medizin zuzuordnen.

Weiterlesen
© ArchMen – fotolia.com

Der Verlag Peter Lang ist spezialisiert auf Literatur mit fachlichen Schwerpunkten in den Geistes- und Sozialwissenschaften. Seit kurzem sind im Rahmen der Lizenz der Bayerischen Staatsbibliothek circa 6 900 deutschsprachige E-Books für registrierte Nutzerinnen und Nutzer zugänglich.

Weiterlesen
Bibliotheksforum Bayern, Coverausschnitt | © BSB/Bibliotheksforum Bayern

„Die erste Ausgabe des Bibliotheksforums Bayerns in 2019 zeigt uns in unglaublicher Dichte die beeindruckende Tiefe und Breite der Präsenz all unserer Bibliothekssparten – die sich bei aller Verschiedenheit ihrer Zielrichtungen in einem verbindenden Merkmal finden: Antworten zu finden auf die drängenden Fragen unserer zunehmend digitaler, komplexer und heterogener werdenden Welt.”

Weiterlesen
Titelseite der sowjetischen Satirezeitschrift Krokodil, Ausgabe Nr. 1 aus dem Jahr 1960 | © East View Information Services

Der Fachinformationsdienst Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa hat einen kostenfreien Zugang zum „Krokodil Digital Archive” mit den Digitalisaten aller Krokodil-Ausgaben lizenziert. „Krokodil” war ein sowjetisches Satiremagazin, das von 1922 bis 2008 erschienen ist und in seinen Karikaturen und satirischen Texten Themen wie Religion, Alkoholismus, die sowjetische Bürokratie oder Politik und Gesellschaft im „Westen” aufs Korn nahm.

Weiterlesen
Titelblatt der Biblij Cžeská von Melantrich z Aventina, Jirí, d. 1511 – 1580 und Netolické, Bartolomej, d. 1552, 1549 in Prag gedruckt | © Brill

Im Rahmen des Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa wurde unlängst die digitale Kollektion „Slavonic Bibles Online” deutschlandweit und an deutschen Auslandsinstituten kostenfrei zugänglich gemacht. Die digitale Kollektion enthält insgesamt 100 Werke in verschiedenen slawischen Sprachen, insbesondere auf Kirchenslawisch, die an rund 30 osteuropäischen Orten, aber auch in Berlin oder Venedig entstanden sind.

Weiterlesen
© vege – fotolia.com

Die Bayerische Staatsbibliothek ist in der Förderlinie „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit drei Fortsetzungsanträgen erfolgreich. Für die Jahre 2019 bis 2021 erhält die Bibliothek Fördermittel in Höhe von 7,4 Millionen Euro. Sie dienen dem weiteren Ausbau der drei seit 2014 aufgebauten Fachinformationsdienste Altertumswissenschaften, Geschichtswissenschaft und Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa.

Weiterlesen
Ermanno Wolf-Ferrari (1876 – 1948) | © BSB/Bildarchiv

Mit Beginn des Jahres 2019 wurden die Werke des deutsch-italienischen Komponisten Ermanno Wolf-Ferrari (1876 – 1948) urheberrechtlich frei. Wolf-Ferrari, der viele Jahre in München lebte und wirkte, wurde vor allem als Opernkomponist bekannt, schuf aber auch zahlreiche kammermusikalische Werke. Die Bayerische Staatsbibliothek besitzt eine einzigartige Sammlung seiner Musikhandschriften, die ab sofort allen Interessierten nahezu vollständig online zur Verfügung steht.

Weiterlesen
Bleilettern der Futura halbfett auf einem mit Futura halbfett ausgeführten Druck im Hintergrund | © BSB/Ana A I.

Zusammen mit Studierenden des Instituts für Deutsche Philologie unter Leitung von Prof. Dr. Waldemar Fromm und Laura Mokrohs sowie der Universitätsbibliothek der LMU München hat das Nachlassreferat (Dr. Rahel Bacher und Dr. Maximilian Schreiber) eine umfangreiche Ausstellung zu Paul Renner konzipiert und umgesetzt.

Weiterlesen
Stern, Logo

Der Verlag Gruner + Jahr übergibt das analoge Fotoarchiv des STERN der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB) in München, um dessen langfristige Existenz zu sichern und es für die Öffentlichkeit und die Forschung zugänglich zu machen. Die Schenkung umfasst mehr als 15 Millionen Fotos aus den Jahren 1948 bis 1997 in Form von Abzügen, Negativen und Dias. Das Archiv stellt eine der größten Fotosammlungen im deutschsprachigen Bereich dar. Es gilt als visuelles Gedächtnis der Bundesrepublik und als eines der international bedeutendsten Dokumente des Fotojournalismus.

Weiterlesen
Erdglobus von Gerhard Mercator. Kupferstich auf Pappe mit Gipskreidegrund. Leuven, 1541 | © BSB – Amberg, Provinzialbibliothek, EG-Mercator

Ab 21. Januar 2019 zeigt die Bayerische Staatsbibliothek im zweiten Teil ihrer Ausstellung „Gott die Welt und Bayern“ Bücher, Karten und Globen des 16. und 17. Jahrhunderts. Unter dem Titel „Aus Orient und Okzident“ sind unter anderem Glanzstücke wie zwei Globen von Gerhard Mercator, der Himmelsatlas von Andreas Cellarius, „De Revolutionibus“ des Nikolaus Kopernikus sowie ein Wappen von Lucas Cranach d. Ä. zu sehen.

Weiterlesen
Schulungen | © VIGE.co – fotolia.com

Die Bayerische Staatsbibliothek bietet Ihnen ein breites Spektrum an Literatur und Recherchemöglichkeiten – ob für wissenschaftliche Arbeiten, berufliche oder private Weiterbildung. Mit unseren Schulungen möchten wir Ihnen den Weg durch den Informationsdschungel erleichtern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weiterlesen
© BSB

Abgeleitet von Hermann Linggs (1820 – 1905) Scherzgedicht „Das Krokodil zu Singapur“ gab sich der Münchner Dichterverein den Namen „Das Krokodil“ bzw. „Die Krokodile“, als er sich 1857 gründete. Dementsprechend war das Symbol des Vereins selbstverständlich ein Krokodil. In einer neuen virtuellen Ausstellung in bavarikon wird nun ein Porträt dieser Dichtergesellschaft präsentiert.

Weiterlesen
© Sovfoto / Universal Images Group [Photograph]. Retrieved from Encyclopædia Britannica ImageQuest. https://quest-1eb-1com-10010b4eq0af9.emedia1.bsb-muenchen.de/search/300_273317/1/300_273317/cite

Im Rahmen des Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa wurde unlängst die digitale Quellensammlung „The Chernobyl Files. Declassified Documents of the Ukrainian KGB“ mit ukrainischen und sowjetischen Regierungsdokumenten zur Nuklearkatastrophe von Tschernobyl deutschlandweit und an deutschen Auslandsinstituten kostenfrei zugänglich gemacht.

Weiterlesen
Max von Pettenkofer (1818 – 1901) | © BSB/Bildarchiv

Am 3. Dezember 2018 feiert besonders die Stadt München den 200. Geburtstag von Max von Pettenkofer, denn sie verdankt dem ersten Hygieniker Deutschlands ihre moderne Kanalisation und die zentrale Trinkwasserversorgung, so dass München gegen Ende des 19. Jahrhunderts als eine der saubersten Städte der Welt galt.

Weiterlesen
Heinrich Kaminski (1886 – 1946) und Hugo Distler (1908 – 1942) | © Heinrich Kaminski Gesellschaft e. V. und BSB/Bildarchiv

22. November 2018 – 29. März 2019
Kabinettpräsentation in der Reihe „Musikschätze“
Im Mittelpunkt einer Kabinettpräsentation vor dem Lesesaal Musik, Karten und Bilder stehen zwei zentrale deutsche Komponisten der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, deren Nachlässe sich in der Bayerischen Staatsbibliothek befinden: Heinrich Kaminski (1886 – 1946) und Hugo Distler (1908 – 1942).

Weiterlesen
Hermann Kaulbach an seine achtjährige Tochter Dorothea | © BSB

Im Herbst 2018 erwarb die Bayerische Staatsbibliothek eine bedeutende Ergänzung zum Nachlass (Ana 652) von Hermann Kaulbach (1846 – 1909). Der Sohn des „Malerfürsten” Wilhelm von Kaulbach (1805 – 1874) wurde vor allem als Genremaler bekannt. Zugleich stand er im Mittelpunkt der Münchner Gesellschaft. In seinem Haus gingen die angesehenen Persönlichkeiten der Zeit ein und aus.

Weiterlesen
Visual History Archive | © ProQuest

Die Fachinformationsdienste Geschichtswissenschaft und Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa bieten seit November 2018 Zugang zu 55 000 digitalisierten Interviews, die in 62 Ländern und 41 Sprachen vor allem mit Überlebenden des Holocaust aufgezeichnet wurden.

Weiterlesen
© BSB/A. Hofmann

Am 31. Oktober 2018 wurde der 300.000ste Titel in die Deutsche Historische Bibliografie (DHB) aufgenommen. Die DHB wird im Rahmen von historicum.net – Fachinformationsdienst Geschichtswissenschaft aufgebaut.

Weiterlesen
„Plaza“ – Lern- und Arbeitsbereich im Erdgeschoss | © BSB/S. Gottstein

400 Quadratmeter, 130 neue Arbeitsplätze, modernes Design und hohe Aufenthaltsqualität: Die Bayerische Staatsbibliothek eröffnet am 9. November 2018 um 11:00 Uhr ihre neue „Plaza“ im Erdgeschoss des Bibliotheksgebäudes an der Ludwigstraße. Das neue Angebot mit vielfältigen Arbeitsplatzszenarien ist der nächste Schritt zur weiteren Serviceverbesserung für Nutzerinnen und Nutzer der Bibliothek.

Weiterlesen
Das Jahr vor '68: Demonstration von Studentinnen und Studenten gegen den Bildungsnotstand 1967, Glyptothek München | © BSB/Bildarchiv

Revolutionäre Aufbrüche, der Geist von 1968 in München, Literaten, Maler und Künstler rund um Breitbrunn am Chiemsee – das Literaturportal Bayern präsentiert wieder neue Inhalte in seinen Modulen Blog, Themen und Literaturland zu interessanten geschichtlichen und regionalen Aspekten in der bayerischen Literatur.

Weiterlesen
Schrägsicht des dreidimensionalen Profils des Codex Aureus | © BSB/Clm 14000

Als Ergebnis eines vierjährigen DFG-Projekts ist eine Online-Datenbank zu westlichen und zentralasiatischen Pracht- und Luxuseinbänden aus den Beständen der Bayerischen Staatsbibliothek nun online verfügbar.

Weiterlesen
Berta Kaiser: Rotgardist am Marienplatz, 1919 | © Münchner Stadtmuseum/bavarikon

Zum 100. Geburtstag des Freistaats präsentiert bavarikon die spannende und dramatische Geschichte seiner Anfänge in einer virtuellen Ausstellung. Fünf chronologische Abschnitte und eine Vertiefungsebene bringen Ihnen die Revolutionsjahre 1918/19 näher. Im Mittelpunkt stehen dabei die Geschehnisse in der Hauptstadt München, die für ganz Bayern entscheidend waren. Zusätzlich werden die verschiedenartigen Entwicklungen in zehn weiteren Orten Altbayerns, Frankens und Schwabens einbezogen.

Weiterlesen
„Augsburger Gebet“ in rheinfränkischer Schreibsprache, ein frühes wichtiges Sprachdenkmal des Althochdeutschen (9. Jahrhundert) |  © BSB/Clm 3851, 1r

Der dritte Katalog der mittelalterlichen lateinischen Handschriften Augsburger Provenienz in der Bayerischen Staatsbibliothek, bearbeitet von Juliane Trede unter Mitarbeit von Anja Freckmann, enthält Beschreibungen von insgesamt 84 Codices. Mit einer Ausnahme stammen alle Bände aus der Augsburger Dombibliothek, deren 209 Exemplare umfassender Bestand in der Bayerischen Staatsbibliothek damit vollständig erschlossen ist.

Weiterlesen
Rubinglaspokal aus dem Nachlass von Friedrich Wilhelm von Thiersch (1784 – 1860) | © BSB/Maximilian Schreiber

Aus Privatbesitz hat die Bayerische Staatsbibliothek als Ergänzung zum Nachlass des Klassischen Philologen Friedrich Wilhelm von Thiersch (1784 – 1860) einen prächtigen Rubinglaspokal geschenkt bekommen. Thiersch hatte diesen anlässlich der Feier des 50. Jubiläums seiner Promotion erhalten.

Weiterlesen
Prof. Dr. Ewald Frie | © Fany Fazii, Tübingen

Der Neuzeithistoriker Ewald Frie zieht nach über zwei Jahren Laufzeit des Fachinformationsdienstes Geschichtswissenschaft ein erstes Resümee. Ewald Frie ist Professor für Neuere Geschichte an der Eberhard Karls Universität Tübingen wie auch Beiratsmitglied des FID Geschichtswissenschaft.

Weiterlesen
 Karte von 2014 zu „frozen conflicts” (noch ohne die Ostukraine) | © Spiridon Ion Cepleanu, Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Im Rahmen des Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa wurden unlängst die digitalen Kollektionen „Donetsk and Luhansk Newspaper Collection“ und „South Ossetia Presidential Election, 2011 – 2012“ deutschlandweit und an deutschen Auslandsinstituten kostenfrei zugänglich gemacht.

Weiterlesen
Top