Schnellzugriff


Bereichsmenü

Langzeitarchivierung elektronischer Dokumente

Während die Digitalisierung den Zugang zur Information beschleunigt und den Umgang mit den Inhalten für den Nutzer erleichtert, entstehen den Bibliotheken weltweit dadurch neue Herausforderungen. Auch die Bayerische Staatsbibliothek sieht sich als Universal- und Landesbibliothek mit einer jährlich zunehmenden Zahl von digitalen Objekten konfrontiert. Diese wollen nicht nur verwaltet und verwahrt, sondern auch langfristig zugänglich gemacht werden. Diese Aufgabe wird erschwert durch den raschen technologischen Wandel im Bereich der Hard- und Software und durch die natürlichen physikalischen Grenzen der Datenträger. Die Bayerische Staatsbibliothek engagiert sich in einigen Projekte zu dieser Thematik.
 
Zuständige Abteilung:
Bestandsaufbau und Erschließung,  Referat Digitale Bibliothek
(hervorgegangen aus dem Münchner Digitalisierungszentrum)
  • Entwicklung von Geschäfts- und Organisationsmodellen zur Langzeitarchivierung digitaler Objekte aus DFG-geförderten Digitalisierungsprojekten
    Laufzeit: 01.01.2008 - 31.12.2008
    Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft
    Kooperationspartner: Universität der Bundeswehr München
     Projektbeschreibung
    Kontakt: Dr. Astrid Schoger
    Tel.: ++49 89 28638-2600, Fax: ++49 89 28638-2672
     astrid.schoger@bsb-muenchen.de

  • BABS: Langzeitarchivierung von Netzpublikationen aus dem Spektrum der Bayerischen Staatsbibliothek
    (Das Akronym BABS steht für "Bayerisches Archivierungs- und Bereitstellungssysten")
    Laufzeit: 01.07.2005 - 01.06.2007
    Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft
    Kooperationspartner: Leibniz-Rechenzentrum
     Projektbeschreibung
    Kontakt: Dr. Astrid Schoger
    Tel.: ++49 89 28638-2600, Fax: ++49 89 28638-2672
     astrid.schoger@bsb-muenchen.de

  • Aufbau eines Kompetenznetwerks Langzeitarchivierung und Langzeitverfügbarkeit digitaler Ressourcen für Deutschland
    (Network of expertise in long-term storage of digital resources - nestor)
    Laufzeit: 01.07.2003 - 31.05.2006
    Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung
    Kooperationspartner:
    - Deutsche Nationalbibliothek
    - Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen
    - Computer- und Medienservice und Universitätsbibliothek der  Humboldt-Universität zu Berlin
    - Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns
    - Institut für Museumskunde
    - Bundesarchiv (seit 2005)
     Projektbeschreibung
    Kontakt: Dirk Scholz
    Tel.: ++49 89 28638-2447, Fax: ++49 89 28638-2672
     dirk.scholz@bsb-muenchen.de