Schnellzugriff


Bereichsmenü

Gotthold Ephraim Lessing: Laokoon, oder über die Grenzen der Mahlerey und Poesie
Rar. 1930, Titelblatt
Rar. 1930
Berlin 1766, erworben 1966
 
Es handelt sich hier um den Erstdruck der kunstphilosophischen fragmentarischen Schrift, mit der Lessing - angeregt durch Winckelmann und den Briefwechsel mit Moses Mendelssohn - in den zeitgenössischen Streit um die Ziele und die Eigenart von bildender Kunst und Literatur eingriff. Die Kunst dürfe nicht das Hässliche darstellen, da es somit für immer fixiert wäre, die Dichtung hingegen dürfe auch das Hässliche darstellen, da es nur ein Moment im literarischen Geschehen sei. Goethe beschrieb die große Wirkung des Laokoon auf sich und seine Zeitgenossen in seinem Werk „Dichtung und Wahrheit“.
 
Fächer: Deutsch, Kunsterziehung
 
Literatur:
  • Bayerische Staatsbibliothek. Erwerbungen aus drei Jahrzehnten. Ausstellungskatalog der Bayerischen Staatsbibliothek. Wiesbaden 1978