Aktuelles aus der Bayerischen Staatsbibliothek
„Warum Sulzbach?“ Begleitvortrag der Ausstellung
Öffentliche Veranstaltung

8. Juli 2015, 18 Uhr
Warum hat es „Sulzbach“, heute Sulzbach-Rosenberg in der Oberpfalz, in den Titel unserer aktuellen Ausstellung geschafft? In einem Vortrag erläutert der Kurator der Ausstellung, Dr. Stefan Jakob Wimmer, die außerordentliche Bedeutung der hebräischen Druckereien in der kleinen Stadt Sulzbach und zeigt das vielfältige Spektrum hebräischer Handschriften u. a. aus Syrien, Italien, Schwaben und China auf.
mehr...

Preisverleihung

Zum ersten Mal verlieh der Interdisziplinäre Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin (if|DH|b) den Berliner Digital Humanities Preis. Ausgezeichnet wurden herausragende und innovative DH-Projekte aus dem Raum Berlin. Die Jury bewertete den innovativen Charakter, die konsistente Nutzung von Standards und Normdaten sowie besondere Anstrengungen, die eine nachhaltige Verfügbarkeit der Projektergebnisse gewährleisten.
mehr...

International Image Interoperability Framework (IIIF), Logo
Pressemitteilung

Das International Image Interoperability Framework (IIIF, gesprochen „TripleAiEff“) hat Standards zur Bereitstellung von digitalen Bildern und für die Datenpräsentation im Internet geschaffen, die sowohl der internationalen Zusammenarbeit in der Forschung als auch der Vereinfachung der Datenbereitstellung im Internet dienen.
mehr...

Ausschnitt aus dem Werbeplakat
Ausbildung

Die Anmeldung zum Auswahlverfahren für den Kurs 2016/19 zur bibliothekarischen Ausbildung
der 3. Qualifikationsebene (ehemals gehobener Dienst) in Bayern läuft noch bis zum 28. Juni 2015.
mehr...

© Coloures-pic - fotolia.com
Pressemitteilung

„Mit der Einrichtung eines Forschungsverbundes vernetzen wir in Zukunft die öffentlichen Stellen, die in besonderer Weise mit der Provenienzforschung befasst sind. Das ist ein wichtiger Schritt, um in Bayern eine effektive und effiziente Forschung über die Geschichte von mutmaßlich während der NS-Zeit geraubten Kunst- und Kulturgütern zu gewährleisten und so die rechtmäßigen Besitzer bestimmen zu können“, erklärte Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle heute [18.05.2015] in München.
mehr...

Segensspruch zum Neumondfest
Ausstellung

15. Mai – 10. Juli 2015
Aus Anlass des fünfzigjährigen Jubiläums der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel zeigt die Bayerische Staatsbibliothek in Kooperation mit dem Israelischen Generalkonsulat ausgewählte Neuerwerbungen ihrer weltweit beachteten Hebraica-Sammlung.
mehr...

Statuette des Ritters St. Georg, Augsburg und München 1586-1597/1638-1641 | Bildquelle: bavarikon
Pressemitteilung

Bayerns Königskrone, Dürers Selbstporträt im Pelzrock, die Märchenschlösser Ludwigs II., die Gutenberg-Bibel, Apians Bairische Landtafeln und über 200.000 weitere Objekte werden seit 11. Mai 2015 in einer neuen Version von „bavarikon“ präsentiert. Bei der am Montag bei einer Veranstaltung von Bayerns Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle und Dr. Klaus Ceynowa, dem Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek, freigegebenen, deutlich überarbeiteten Version wurde die technische Infrastruktur erheblich verbessert.
mehr...

zum Archiv der Meldungen