Schnellzugriff


Bereichsmenü

Inkunabeldigitalisierung an der Bayerischen Staatsbibliothek

Projektbeginn: 1. Januar 2008
Förderung:  Deutsche Forschungsgemeinschaft
 
Die Bayerische Staatsbibliothek verwahrt die reichste  Inkunabelsammlung der Welt. Über 20.000 Exemplare von 9.742 Ausgaben sind vorhanden.
 
Das Projekt zur Digitalisierung jeweils eines Exemplares aller Inkunabelausgaben der Bayerischen Staatsbibliothek wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert. Überschneidungen mit anderen Projekten zur Digitalisierung von Inkunabeln wie der Verteilten digitalen Inkunabelbibliothek ( VdIB) werden vermieden. Die Inkunabeldigitalisate werden mit URN und URL im  Inkunabelkatalog der BSB, im  ISTC und im  GW nachgewiesen.
 
Im Projekt erfolgt in Weiterführung eines bereits 1998 mit DFG-Förderung durchgeführten  Projekts zur Digitalisierung von Druckgraphischen Buchillustrationen des 15. Jahrhunderts eine ikonographische Erschließung der in den digitalisierten Inkunabeln vorhandenen Holzschnitte.
 
Kontakt:
Abteilung Handschriften und Alte Drucke 
Dr. Claudia Fabian
Tel.: ++49 89 28638-2256
Fax: ++49 89 28638-2266