Aktuelles aus der Bayerischen Staatsbibliothek
Dr. Klaus Ceynowa
Bekanntmachung

Die Bayerische Staatsregierung hat in ihrer Kabinettsitzung am 24. Februar 2015 folgende Personalentscheidung getroffen: Der bisherige Stellvertretende Generaldirektor der Staatsbibliothek, Dr. Klaus Ceynowa, wird mit Wirkung vom 1. April 2015 zum Generaldirektor der Staatsbibliothek ernannt. Der bisherige Generaldirektor der Staatsbibliothek Dr. Rolf Griebel ist mit Ablauf des Monats Dezember 2014 in den Ruhestand getreten.
mehr...

Rolf Griebel zum 65. Geburtstag
Publikationen

„Diese Festschrift, publiziert aus Anlass des 65. Geburtstages von Dr. Rolf Griebel, ehrt diesen für seine Leistungen als Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek, eine der weltweit bedeutendsten Universal- und Forschungsbibliotheken. Das Autorenverzeichnis umfasst bedeutende Beiträger aus dem deutschen und internationalen Informations- und Bibliothekswesen, aus Kultur, Wissenschaft und Politik.“
mehr...

Herzog Albrecht V., Gründer der Bayerischen Staatsbibliothek, 1528–1579 | Bildnachweis: BSB/H.-R. Schulz
Publikationen

„Dieser Spagat zwischen der Bibliothek als physischem
Ort des Wissens und kulturellen Austauschs
einerseits und der Entgrenzung in den
weltweit vernetzten digitalen Informationsraum
andererseits wird auch künftig das Handeln der
Bayerischen Staatsbibliothek maßgeblich bestimmen.
Im Fokus wird dabei immer und zuallererst
der wissenschaftliche Nutzer stehen.“ (Rolf Griebel)
mehr...

Logo eMedienBayern
Bekanntmachung

Bayerns „kleine Bibliotheken“ holen digital auf und bieten ihren Kunden elektronische Medien an: Am 2. Februar 2015 gehen mit „eMedienBayern“ 85 Bibliotheken aus allen sieben Regierungsbezirken Bayerns in einem landesweiten Verbund an den Start. Damit steht ein jederzeit über das Internet zugängliches Informations- und Unterhaltungsangebot für die Bibliothekskunden zur Verfügung, unabhängig von Wohnort und von Öffnungszeiten.
mehr...

Neu digitalisierte Autographen
Digitale Medien

Die Digitalen Sammlungen wurden um zahlreiche wertvolle Autographen bereichert. Darunter befinden sich Briefe des Philosophen Immanuel Kant, der beiden Wissenschaftler Alexander und Wilhelm von Humboldt, des Schriftstellers E. T. A. Hoffmann, des „rätselhaften Findlings“ Kaspar Hauser, sowie vom Anführer der Tiroler Aufstandsbewegung von 1809, Andreas Hofer.
mehr...

Bildelement aus dem Plakat zur Kabinettausstellung
Kabinettausstellung

7. Januar – 20. März 2015
In der Reihe „Musikschätze der Bayerischen Staatsbibliothek“
Die Kabinettausstellung zeigt musikalische Künstlerbücher und graphische Partituren aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg bis in die Gegenwart hinein. Die Partituren repräsentieren das Grenzgebiet zwischen Kunst und Musik aus verschiedenen Perspektiven heraus: Kompositionen, die entweder aus einer Beeinflussung zwischen Künstler und Komponisten entstanden, ein Gemälde zur Vorlage haben, oder als graphische Partitur selbst ein Kunstwerk darstellen.
mehr...

Bildquelle und Copyright: Allitera Verlag
Publikationen

„Darf ich Ihnen meinen Wunschzettel mitteilen?“ Mit diesen Worten wendet sich Thomas Mann 1928 an Emil Gratzl, den Leiter der Erwerbungsabteilung, um Sonderkonditionen für die Ausleihe von Büchern zu bekommen. Der kleine Briefwechsel ist ebenso in einem neu erschienen Band zu finden wie die Diskussionen über den Neubau des Bibliotheks- und Archivgebäudes in den 1840er Jahren, die vom jungen Ludwig Ganghofer getestete Tauglichkeit des Baues als Klettergerüst oder die seit einigen Jahren angesagte Verwendung des Lesesaalmittelgangs als Laufsteg.
mehr...

zum Archiv der Meldungen