Schnellzugriff


Bereichsmenü

Osteuropa
0 Sammelschwerpunkt Osteuropa
 
Die Bayerische Staatsbibliothek besitzt eine der großen, international führenden Osteuropasammlungen mit historisch gewachsenen  Beständen.

Seit Anfang der 1950er Jahre erfüllt sie deutschlandweit im Rahmen des durch die  Deutsche Forschungsgemeinschaft geförderten Programms der überregionalen Literaturversorgung die Funktion einer Referenzbibliothek für die Länder des östlichen Europa. Grundgedanke dieses Programms ist es, dass von jeder wissenschaftlich relevanten Publikation zumindest ein Exemplar in Deutschland zugänglich sein soll.
 
Geographische Schwerpunkte der Sammlung:
Russland, Ukraine, Weißrussland, Polen, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Serbien, Montenegro, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Bulgarien, Rumänien, Moldawien, Albanien, Griechenland, Zypern (griechischer Teil), Estland, Litauen, Lettland, Finnland, Ungarn, mittelasiatische und kaukasische GUS-Staaten
 
Fachliche Schwerpunkte der Sammlung:
Geschichte; Vor- und Frühgeschichte; Sozial- und Wirtschaftsgeschichte; Politik, Parteien, Gewerkschaften; Verfassung, Verwaltung; Anthropogeographie und Länderkunde; Erziehung und Hochschulwesen; Informationswesen, Buch- und Bibliothekswesen; Publizistik; Musik; Byzantinistik; Religion; Philosophie; Kunst; Recht; Geschichte der Naturwissenschaften; Volkskunde; Sprache und Literatur
(Hervorgehoben sind die Sondersammelgebiete der Deutschen Forschungsgemeinschaft.)
 
Die Literatur zum Sammelschwerpunkt Osteuropa ist im  allgemeinen Katalog der BSB enthalten. Kombiniert mit anderen Datenbanken und Dienstleistungen können Sie nach den Beständen themen- bzw. regionalspezifisch auch in der  Virtuellen Fachbibliothek Osteuropa recherchieren.
 
Nähere Informationen zum Programm der überregionalen Literaturversorgung an der Bayerischen Staatsbibliothek entnehmen Sie bitte dem Informationssystem webis:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Information im  Ostlesesaal.