Schnellzugriff


Bereichsmenü

Handschriften und Alte Drucke

Sämtliche von der Abteilung für Handschriften und Alte Drucke verwalteten Bestände, wozu auch Nachlässe gehören, können nur im  Lesesaal der Abteilung benutzt werden.
 
Für alle Handschriften sowie für Seltene Drucke benötigen Sie einen eigenen, für diese Abteilung gültigen Ausweis. Zu den Seltenen Drucken zählen insbesondere die Fächer Inc., Rar., Res. und L.sel. Sie erhalten Ihren Ausweis durch die Auskunft im Lesesaal für Handschriften und Alte Drucke gegen Vorlage eines amtlichen Personaldokuments und Angabe des Forschungszweckes. Der Benutzerausweis gilt zunächst für ein Jahr, kann jedoch verlängert werden. Bitte bringen Sie ihn deshalb bei jedem Besuch wieder mit.
 
Für die Alten Drucke (übrige Werke der Erscheinungsjahre 1501-1700) genügt der Benutzerausweis der BSB. Dieser ist auch für die Benutzung der Handbibliothek erforderlich.
 
Bitte zeigen Sie vor Betreten der Handbibliothek und des Lesesaals Ihren Ausweis vor und tragen sich daraufhin in das aufliegende Benutzerjournal ein.
 
Wenn Sie von auswärts kommen oder in unseren Katalogen nicht nachgewiesenes Material einsehen möchten, ist es empfehlenswert, sich einige Tage vor Ihrem Besuch schriftlich anzumelden:
 
Für die Benutzung von Handschriften und alten Drucken gelten die Paragraphen 24-25 der  Allgemeinen Benützungsordnung der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken (ABOB).