Schnellzugriff


Bereichsmenü

Forschungsdokumentation Handschriften
0 Forschungsdokumentation zu den Beständen der Handschriftenabteilung bis ins 19. Jahrhundert zurück


Seit ca. 1950 wird in der BSB die Forschung zu den Beständen der Handschriftenabteilung dokumentiert.  Grundlage sind die eingesandten Sonderdrucke und Belegexemplare, die systematische Durchsicht der Zugänge der Handbibliothek und zahlreicher Zeitschriften sowie seit 2009 auch die retrospektive Auswertung ganzer Zeitschriften und Datenbanken im Volltext. Die Berichtszeit ist nicht begrenzt und reicht bis weit in das 19. Jahrhundert zurück. Der ursprünglich geführte Kartenkatalog ("Literaturkatalog") wurde 2003 von einer Datenbank abgelöst, die seither fortlaufend aktualisiert wird [ Hinweise zur Datenbankrecherche]. Die ca. 109.000 Katalogkarten mit 113.000 Nachweisen wurden durch Scannen der Karten und Erfassen der Suchbegriffe in die Datenbank integriert. Das Projekt wurde von der  Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.
Der alte Literaturkatalog wird auch als Image-Katalog zum Blättern angeboten. [ Hinweise zur Benutzung des Image-Katalogs].
 

Sollten Sie Literaturangaben zu unseren Handschriften-, Nachlass- und Druckschriftenbeständen in der Forschungsdokumentation vermissen, so wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns über die fehlenden Angaben in Kenntnis setzen könnten. Bitte benutzen Sie hierfür das beigefügte  Formular. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!