Schnellzugriff


Bereichsmenü

Blockbücher

Die Blockbücher, ganzseitige Abzüge von Holztafeln, sind den Inkunabeln als Zeugnisse ältester Verfahren der Text- und Bildvervielfältigung verwandt, bilden aber eine Buchgattung eigener Prägung. Die Bibliothek besitzt 49 Exemplare, darunter verschiedene Ausgaben der "Apokalypse", der "Ars moriendi", des "Canticum canticorum" und der "Biblia pauperum". Seit 2009 fördert die DFG die  Erschließung der Blockbücher.